Zweibrücken Regen und 14 Grad: Der Sommer geht

Der Herbst kommt.
Der Herbst kommt.

Das ungewöhnlich warme und trockene Wetter nimmt ein abruptes Ende. Bereits in der Nacht auf Donnerstag erreicht vom Atlantik her eine Wetterfront mit Regen das Zweibrücker Land.

Tags überwiegt am Donnerstag das Wolkengrau, es gibt noch einzelne Schauer bei einem mäßigen südwestlichen Wind und es wird bis 20 Grad warm. Am Freitag folgt deutlich kühlere Nordseeluft. Bei einen mäßigen nordwestlichen Wind ist bei maximal 14 Grad Schluss. Wieder ist es überwiegend bewölkt mit einzelnen Schauern.

Am Wochenende ist der Herbst – kalendarisch hat er am Dienstag begonnen – vollends angekommen. Bei einem böigen Nordwestwind bleibt das Wolkengrau vorherrschend. Einzelne Schauer gehen nieder. Nachts kühlt es auf fünf Grad ab und tagsüber ist es sehr kühl mit 13, vielleicht auch 14 Grad. Die Heiz- und Kaminsaison hat begonnen.

Immerhin lässt der Wettersturz bis einschließlich Sonntag 15 bis 20 Liter Regen je Quadratmeter erwarten, was der Natur etwas helfen dürfte. Kommende Woche wird es voraussichtlich wieder trockener und etwas wärmer, aber lange nicht mehr so warm, wie es war.