Zweibrücken RHEINPFALZ Plus Artikel Posten im Zweibrücker Stadtvorstand begehrt wie nie

Möglicher Kandidat der SPD: Thorsten Gries, 47.  Archivfoto: SPD
Möglicher Kandidat der SPD: Thorsten Gries, 47. Archivfoto: SPD

An Silvester geht Henno Pirmann in Pension. Er macht den dritthöchsten Posten an der Stadtspitze frei. Früher verteilten SPD und CDU solche Posten unter sich – oft Jahre im Voraus. Das ist dieses Mal anders. Denn derzeit sieht alles danach aus, dass der Stadtrat in freier Wahl die Person bestimmt, die er für die beste hält.

Bisher gibt es dreieinhalb Kandidaten für das Amt des hauptamtlichen Beigeordneten. Die SPD-Politiker Thorsten Gries und Thilo Huble sagen freimütig, dass sie die Aufgabe gerne übernehmen

Bitte loggen Sie sich ein um den Artikel im Klartext zu sehen.

mr.nuld;u&we taliAl rneE ear;&hlplprgeWumu( ehie,nSdcr )15 ethat nsoch vro oechWn sla rteesr neensi Hut in dne gRin neefow.gr Dei UCD t;aluhm&l csih awrz c,detekb rintne arbe ffhoen ide e,Lteu ide ni der Piaert tewas zu easng bnha,e sasd iitnhrsCa huRac usa eNbcreauhdie,ra agdree 83 d,onwgere ;r&a

x