Zweibrücken Neuer Bootssteg im Oktober

Der Bootssteg am Minigolf-Platz ist marode und muss komplett neu gebaut werden.
Der Bootssteg am Minigolf-Platz ist marode und muss komplett neu gebaut werden.

Der marode Bootssteg am Minigolfplatz wird im Oktober für 25 000 Euro durch einen neuen Steg aus Holz und Stahl ersetzt. Das beschloss der Zweibrücker Hauptausschuss am Mittwochabend einstimmig. Der Steg am Schwarzbach wurde erst 2006 neu gebaut, ist aber nicht mehr sicher, vor allem, weil der Unterbau stark von einem Pilz befallen und „fortgeschritten verrottet“ ist, so die Verwaltung. Außerdem mussten in den vergangenen Jahren zunehmend kaputte Planken des Oberbaus ausgetauscht werden. Patrick Lang (FWG) forderte, dass der neue Steg widerstandsfähiger gebaut wird, „nicht, dass der auch nach 14 Jahren schon wieder kaputt ist“. Ein Steg komplett aus Metall sei hier die beste Lösung. Ingrid Kaiser (FDP) meinte, sie sei froh, dass der Steg bald wieder benutzt werden kann. „Er ist das i-Tüpfelchen für das Freizeitgelände dort.“ Allerdings erschienen ihr 25 000 Euro sehr teuer. Oberbürgermeister Marold Wosnitza sagte zu, die einzelnen Kosten schriftlich genau aufzudröseln. Sie hingen unter anderem damit zusammen, dass das Bachbett ausgehoben werden muss. Ist der Steg fertig, sollen von dort wieder Tretboote starten.