Zweibrücken RHEINPFALZ Plus Artikel Mord in Bubenhausen: „Sie war in wenigen Minuten tot“

Der Angeklagte neben seinem Anwalt Markus Freyler beim Prozessauftakt im Mai. Freyler hat für den nächsten Prozesstag eine Erklä
Der Angeklagte neben seinem Anwalt Markus Freyler beim Prozessauftakt im Mai. Freyler hat für den nächsten Prozesstag eine Erklärung im Namen des Mannes angekündigt.

Am vierten Tag im Prozess gegen den 37-jährigen Angeklagten, der im Dezember seine 33-jährige Ehefrau getötet haben soll, haben am Mittwoch vor dem Schwurgericht Zweibrücken mehrere Zeugen ausgesagt. Darunter drei Rechtsmediziner, die über die genaue Todesursache und Spuren am Tatort berichteten.

Staatsanwalt Rouven Balzer wirft dem Angeklagten vor, am 4. Dezember gegen 20.30 Uhr im Keller der gemeinsamen Wohnung in Zweibrücken-Bubenhausen aus Wut und Eifersucht seine Ehefrau mit

Bitte loggen Sie sich ein um den Artikel im Klartext zu sehen.

emeni ntkunenbena Gendnsgeat nov nhtine lamizew ghtfie ggnee edn Kopf eghcnglase zu abhe.n Wei ovn med neAggnlatke eaglp,nt esi eid vmo ffAnrig ;hmla&Urtecesurb neoh nhcaCe uzr erGenwghe niubermtalt uz Boedn gn.negeag oDrt abhe re rde rFau &;adsnh curhd den gahclS udngsih;anu&gulafhlmn dhns&;a

x