Zweibrücken RHEINPFALZ Plus Artikel Mord aus Eifersucht: Der angebliche Liebhaber sagt als Zeuge aus

Der Angeklagte neben seinem Anwalt Markus Freyler beim Prozessauftakt am Montag.
Der Angeklagte neben seinem Anwalt Markus Freyler beim Prozessauftakt am Montag.

Aus Wut soll ein Ende-30-Jähriger seine Ehefrau umgebracht haben. Am Mittwoch sagte der Mann vor Gericht aus, auf den der Angeklagte eifersüchtig gewesen sein soll.

War es eine Liebesbeziehung, eine Affäre oder nur eine Schwärmerei zwischen zwei Kollegen? Dieser Frage ging am Mittwoch das Schwurgericht Zweibrücken

Bitte loggen Sie sich ein um den Artikel im Klartext zu sehen.

mi zroPsse ggnee edn g&mjr;uh37al-nie ekgegtaAlnn cnh,a rde am .4 zeDmeebr nesei e3hirl&j;u-g3am uaefErh uaf tlarube eWesi teglmte&ou;t bhean s.oll eDr nidzVeeorts eiRhctr endAars roeHgz dun iseen biedne bndiezeitens hnenceRirnit hmaenn edn eni-e5ralud;-gjhn&E0m eglainehem lelnekesrBgouf dre t

x