Zweibrücken Inzidenz fährt Achterbahn: Schulen bleiben offen, Geschäfte müssen schließen

Bestellte Ware abholen geht weiterhin.
Bestellte Ware abholen geht weiterhin.

Die Inzidenz fährt in Zweibrücken Achterbahn. In der vergangenen Woche erreichte sie den zuvor nie erreichten Wert von 173, dann ging es stetig runter – zuletzt steil auf 105. Das ist der Wert, den das Robert-Koch-Institut (RKI) für Zweibrücken für Sonntag meldet. Da das Landesuntersuchungsamt (Lua) dem RKI immer einen Tag voraus ist, steht schon heute fest, dass die Inzidenz in Zweibrücken am Montag wieder steigt: auf 138. Ein Grund dafür: Am Sonntag wurde ein neue Corona-Infektion registriert. Zur Gesamtsituation: Weil die Inzidenz in Zweibrücken am Freitag unter der kritischen Marke von 165 lag, „ist sichergestellt, dass die Zweibrücker Schulen am Montag definitiv geöffnet haben“, teilte die Stadtverwaltung am Freitag mit. Da die Werte auch am Samstag und Sonntag unter 165 lagen – und zwar deutlich – und auch am Montag liegen werden, ist die Gefahr vorerst gebannt, dass die Schulen in nächster Zukunft in den vollständigen Fernunterricht wechseln müssen. Auch die Kindergärten bleiben offen. Allerdings: Am Freitag lag die Inzidenz am dritten Tag in Folge über 150, weshalb die meisten Einzelhändler ab Montag, 3. Mai, keinen Termin-Einkauf mehr anbieten dürfen. Es bleibt lediglich die Möglichkeit, Vorbestelltes zum Abholen anzubieten. Davon sind nach Angaben der Stadt beispielsweise Baumärkte und Spielwarenläden betroffen. Geöffnet sind weiterhin der Lebensmittelhandel, Getränkemärkte, Reformhäuser, Babyfachmärkte, Apotheken, Sanitätshäuser, Drogerien, Optiker, Hörakustiker, Tankstellen, Stellen des Zeitungsverkaufs, Buchhandlungen, Blumenfachgeschäfte, Tierbedarfsmärkte, Futtermittelmärkte, Gartenmärkte und der Großhandel. Das Robert-Koch-Institut (RKI) meldete gestern Inzidenzwerte in der Region von 61 (Landkreis), 92 (Pirmasens) und 105 (Zweibrücken). Das Landesuntersuchungsamt meldete am Sonntag schon neuere Zahlen (Landkreis 76, Pirmasens knapp 85 und Zweibrücken 138), die sich am heutigen Montag beim RKI niederschlagen werden. Das Gesundheitsamt berichtet von 21 weiteren Covid-19-Fällen am Freitag, 36 am Samstag und einem (in Zweibrücken) am Sonntag.

x