Interview RHEINPFALZ Plus Artikel Handball-Nationalspielerin Amelie Berger: „Eine Weltmeisterschaft ist immer etwas Besonderes“

 DHB-Vorstand Axel Kromer (links) und DHB-Präsident Andreas Michelmann (rechts) beglückwünschen Nationalspielerin Amelie Berger
DHB-Vorstand Axel Kromer (links) und DHB-Präsident Andreas Michelmann (rechts) beglückwünschen Nationalspielerin Amelie Berger Anfang November in München zu ihrem 50. Länderspiel.

Jetzt direkt weiterlesen

Mit dem Plus-Abo alle Artikel auf rheinpfalz.de lesen

nur 1€ monatlich kündbar

Sie sind bereits Digital-Abonnent?
Hier einloggen

Am 29. November beginnt die Handball-WM der Frauen. Die aus Zweibrücken stammende Nationalspielerin Amelie Berger gehört zum deutschen WM-Aufgebot. Im Interview spricht die 24-Jährige über Turniererfahrungen, Olympiaträume und Jubiläen.

Frau Berger, Sie haben bereits zwei Europameisterschaften bestritten, spielen nun Ihre dritte WM. Beim fünften großen internationalen Turnier noch aufgeregt?
Auf

Bitte loggen Sie sich ein um den Artikel im Klartext zu sehen.

njdee F.all Eeni trseseaiWhtcltmef tis rmime twsea .enedseBosr In isedem rhaJ komtm conh ine lci&n-mu;pheulefT ,zdua da es mu ide oiinaafiuQktl &lrmuuf; dei ieOchspmlny Seeilp 2024 in iPsar g.hte

lOaipym ist ine lgrgzioser&; urtigbnd?TameUn. yiOpmal sit senei red lgon&srmz⪚lu;it ipenshortcl ig,hgitslhH das nma als retolrpS eeicehrnr und eneblre nak.n

afhtfcS nma e,s nedesi szhi;mz&etaulcnlu kcDru .asabzenJd?uulen ltiSg;ndm&ua ubalmr;edu&r zu edrne, nbgtir nthc.is nMa tsi serh soetuksrif fau eid ,MW uaf die gn.eerG iWr wnelol ebi red ieasrttlheWmefcts os tiew iwe mg&u;lholmic .mnmkoe inleGgt nsu sd,a sit das uahc ptsoivi &u;murfl eid aQikifmiot-uiy.llpaaOn

reIh etesr mcWfrtleshieaetst nbaeh iSe in apnJa etirtten.bs abnHe ieS onhc nEnrniegrenu an ads rarn?uiJT,e ide eabh cih onc.h Es war emznmsau tmi der WM in Sninpae srhebi nime tsoums;cehns&l rue.inTr In Jpaan lga es cuah ,dnraa ssda cih zvruo honc ine in Asein sgewene rwa, edies WM ni enmei agnz eadrenn eklrltuulen lmdUef teanngtstuedf .hta sDa arw resh ensttne.rasi iDe neevsortdhbee WM sti iderew rehs iulerso;puah&mc aeltgnh.e

pna

x