Zweibrücken Fortuna-Frauen souverän

Dellfeld/Zweibrücken. Zweitligist SG Dellfeld/Zweibrücken hatte spielfrei, die Regionalliga-Herren der KSG Zweibrücken steckten zum Saisonauftakt beim KSC 56 Pirmasens mit 4561:5266-Punkten eine deutliche Niederlage ein. Während die Frauen der SG Dellfeld/Zweibrücken in der Regionalliga beim TSV Carlsberg unterlagen, fuhr Liga-Konkurrent FV Zweibrücken zu Hause den ersten Saisonsieg ein.

Die Herren der KSG Zweibrücken kassierten zum Saisonauftakt in Thaleischweiler gleich eine Niederlage: Gegen den KSC 56 Pirmasens musste das Starterpaar Volker Teucke (844) sowie Thorsten Machura (882) bereits einige Holz abgeben. Im Mittelfeld spielten Christof Ebersold (385), für den nach 100 Wurf Pascal Schlag (428) eingewechselt wurde, und Jürgen Justus (880). Andreas Jann (756), der nach 174 Wurf aus gesundheitlichen Gründen die Bahn verließ und Nicolai Bastian (386), der verletzungsbedingt auch nur 83 Wurf absolvieren konnte, kam im KSG-Schlusspaar zum Einsatz. Am Ende stand eine mit 705 Kegeln Differenz (4561:5266) sehr deutliche Niederlage der KSGler. Ihr erstes Heimspiel konnten dagegen die Regionalliga-Damen von Fortuna Vollkugel Zweibrücken mit 2376:2287 gegen Neuling SG Mainz Essenheim gewinnen. Bereits nach der ersten Paarung gingen die Zweibrückerinnen mit Petra Brennemann (373 Punkte) und Helga Eschenbaum (433) mit 57 Punkten in Führung. Das FV-Mittelpaar konnte mit Liesel Wenz (373) und Manuela Schlachter (358) den Vorsprung auf 75 Holz weiter ausbauen. Und auch Zweibrückens Schlusspaar Jutta Schmidt (437) und Katrin Host (403) hatte mit den Gegnerinnen keine Probleme – der erste Saisonerfolg war unter Dach und Fach. Den Regionalliga-Frauen der SG Dellfeld/Zweibrücken dagegen tut die Niederlage beim TSV Carlsberg mit 2425:2440-Punkten richtig weh. Sie hätte durchaus vermieden werden können, denn die Dellfelderrinnen hatten besser abgeräumt als der Gastgeber und sogar 15 Fehlwurf weniger. Ausschlaggebend war das Spiel in die Vollen. Das SG-Schlusspaar ging mit 57 Zählern Rückstand auf die Bahn und pirschte sich Holz für Holz heran. Am Ende fehlten aber doch 15 Punkte. Die starke Tagesbestleistung von Christine Sprengard (449, Punkte, wobei sie 151 Kegel räumte) nutzte nichts mehr. Für das SG-Team punkteten außerdem: Alisha Ziliox 363, Prisca Sprengard 388, Franziska Schlachter 398, Marianne Ruble 400 und Saskia Sprengard 427. In der Landesliga West kam die SG Dellfeld/Zweibrücken II zum 5369:5153-Erfolg gegen den ESV Pirmasens. Nach der Auftaktniederlage reduzierte das SG-Team diesmal die Fehlwürfe und gewann mit geschlossener Mannschaftsleistung. Es punkteten: Winfried Ruble 865, Harald Mau 879, Dominik Raquet 890, Jürgen Schlachter 901, Reiner Ahlheim 915 und Michael Pirmann 919. (red)

x