Sankt Ingbert Feuerwehr rettet 3500 Tomatenpflanzen vor Flammen

Die Wehr löscht das Feuer in dem Gewächshaus.
Die Wehr löscht das Feuer in dem Gewächshaus.

Beim Brand eines Gewächshauses im saarländischen St. Ingbert hat die Feuerwehr am Donnerstagmorgen, 8. April, 3500 junge Tomatenpflanzen vor der Vernichtung gerettet. Wie Feuerwehrsprecher Florian Jung erläutert, hatte sich ein Gas-Heizlüfter in dem Gewächshaus am Neunkircher Weg entzündet. Die Flammen hätten bereits die Größe eines Grillfeuers erreicht. Mit einem gezielten Löschangriff unter schwerer Atemschutzausrüstung verhinderten die Feuerwehrleute ein Übergreifen des Brandes auf die Folierung des Gewächshauses. Sie schafften zwei Gasflaschen aus der Gefahrenzone ins Freie. Das Gewächshaus konnte gerettet werden. Weder Menschen noch Tomaten kamen zu Schaden.