Zweibrücken Deshalb strömt ständig Wasser aus einem Loch im Boden

An der Baugrube vor der Festhalle fließt Wasser aus einem Standrohr ab.
An der Baugrube vor der Festhalle fließt Wasser aus einem Standrohr ab.

In einer Baugrube vor der Zweibrücker Festhalle sprudelt seit Wochen Wasser aus einer offenen Rohrleitung. Die Verantwortlichen erklären, was es damit auf sich hat.

Diese Woche sollen die Tiefbauarbeiten in der Saarlandstraße abgeschlossen werden. Die Baugrube klafft im Gehweg an der Ecke Festhalle/Allee. Auf RHEINPFALZ-Anfrage erläutert Rathaussprecher Jens John, dass es sich bei den Bauarbeiten um eine „Wassermaßnahme der Stadtwerke Zweibrücken“ handle. Mitarbeiter des Unternehmens hätten dort in ein altes Trinkwasserrohr auf einem Kilometer Länge einen sogenannten Trinkwasser-Inlinerschlauch eingezogen. Mit dieser Methode werden schadhafte Rohrleitungen von innen abgedichtet.

Wie John ausführt, habe man das alte Rohr vor der Sanierung zunächst entleeren, reinigen und spülen müssen. In einem weiteren Schritt sei die Leitung gechlort worden; zuletzt werde sie freigespült. So erkläre sich die Tatsache, dass dort über einen längen Zeitraum Wasser ausfließt. Anfang nächster Woche soll die Baugrube geschlossen werden. Die Stadtwerke, so berichtet John, hätten mitgeteilt, dass die sanierte Leitung mithilfe eines Standrohrs noch bis voraussichtlich Ende dieser Woche durchgespült werden soll.

x