Zurück
Zweibrücken

Beim Verteilen von Masken von Basis-Leuten angepöbelt

maskenverteilung7

Jugendfeuerwehrleute haben am Samstag zusammen mit Impfkoordinator Matthias Freyler und Oberbürgermeister Marold Wosnitza 50.000 medizinische Masken in der Zweibrücker Fußgängerzone an verschenkt. Dabei kam es zu Provokationen und Pöbeleien von Menschen, die offensichtlich der Partei „Die Basis“ nahestehen. Diese hatte wenige hundert Meter vom Stand der Jugendfeuerwehr entfernt einen Wahlkampfstand. Die Basisdemokratische Partei Deutschland (Kurzform: die Basis) ist eine deutsche Kleinstpartei, die im Juli 2020 im Umfeld der Corona-Proteste gegründet wurde. Mehrfach kamen Leute vom Basis-Wahlkampfstand zur Maskenverteilung und versuchten dort zu provozieren und pöbelten gegen die Maskenverteilung und die Impfungen. Die Masken aus deutscher Produktion wurden der Stadt aus einem Sonderkontingent des Bundes zur Verfügung gestellt, kommen jedoch nicht aus dem so genannten „Spahn-Bestand“, einer rieisigen Menge Masken, deren Beschaffung wegen minderwertiger Qualität in die Kritik geraten war. Bei der Verteilung der Masken warben die Jugendfeuerwehrleute für die Impfung im Impfzentrum am Busbahnhof sowie im Impfbus. Impfungen ohne Termin sind im Impfzentrum möglich montags bis mittwochs zwischen 8 und 14 Uhr, donnerstags zwischen 8 und 18 Uhr und freitags zwischen 8 und 14 Uhr. Außerdem kann man sich ohne Voranmeldung im Impfbus impfen lassen. Er hält am Montag, 9. August, von 9 bis 12 Uhr vorm Edeka Ernst am Hilgardcenter.