Meisterporträt RHEINPFALZ Plus Artikel Bei den Handballerinnen der SG SV 64/VT Zweibrücken passt die Mischung

Das Meisterteam der SG SV 64/VT Zweibrücken samt Meister-Shirts und Urkunde (hinten von links): Physiotherapeutin Barbara Köhler
Das Meisterteam der SG SV 64/VT Zweibrücken samt Meister-Shirts und Urkunde (hinten von links): Physiotherapeutin Barbara Köhler, Betreuerin Dunja Bullacher, Lea Edrich, Janine Baus, Leyla Semar, Christina Grünewald, Leyla Carkadzija, Nadine Zellmer, Trainer Rüdiger Lydorf und Katrin Hoffmann sowie (vorne von links) Vera Jänicke, Celine Jag, Ella Hartfelder, Lucy Hilz, Lea Luga, Anna Sommer, Lea Bullacher, Charlotte Gauß und Hanna Müller.

Die Handballerinnen der SG SV 64/VT Zweibrücken sind Saarlandliga-Meisterinnen. Mit diesem Erfolg hatte zu Saisonbeginn kaum jemand gerechnet. Ein Erfolgsfaktor sorgte dafür, dass Trainer Rüdiger Lydorf den Umsatz der Getränkeindustrie steigerte.

Im Handball ist es Usus, dass die Schützin des 30. Tores in einem Spiel eine Getränkekiste bezahlt. Bei den Handballerinnen der SG SV 64/VT Zweibrücken

Bitte loggen Sie sich ein um den Artikel im Klartext zu sehen.

ulu;mbreinm&mt ads pesiedtniSKree-n itnoerlatdil eanirTr &deil;mruRgu doyrfL. 71 nKtsei hltaze re in erd naaeeefunlgb so.inSa In 51 onv 22 Slepnei warf edi SG rmhe las 03 eorT ndu in ieemn epilS osgra 40 e.Tro 40 oTer sdni hdudgiletbeence mit imene peeursnp&aekltpkeDl-ped.m;noaGc Dei efAlnpTgu-ngs

x