Zweibrücken RHEINPFALZ Plus Artikel Aus der Fußgängerzone nicht wegzudenken: ein Tag bei Spielwaren Cleemann

Beim Auspacken der Schulbücher muss „Praktikant Paul“ (alias RHEINPFALZ-Mitarbeiter Paul Helmut Kreiner) die Lieferscheine kontr
Beim Auspacken der Schulbücher muss »Praktikant Paul« (alias RHEINPFALZ-Mitarbeiter Paul Helmut Kreiner) die Lieferscheine kontrollieren und die Bücher dann den richtigen Kundentüten zuordnen.

Es ist ein kleines Paradies für Kinder – aber auch für Erwachsene und Senioren. Der Spielzeugladen von Sandra Cleemann ist aus der Fußgängerzone nicht wegzudenken. Beim Kurz-Praktikum von RHEINPFALZ-Mitarbeiter Paul Helmut Kreiner wird klar: Es gibt weitaus mehr zu tun als das Verkaufen von Lego-Sets.

Donnerstag ist Liefer-Tag: Der kleine Spielwaren-Laden von Sandra Cleemann steht voll mit braunen Kartons, darin die frisch bestellte Ware: Lego- und Playmobil-Sets, Schreibwaren, Puzzle, Brettspiele

Bitte loggen Sie sich ein um den Artikel im Klartext zu sehen.

s&;ndha ndu etehu mile;zera&guds agzn veiel hu.hlmc&Seu;ucblr ohb;duqc&I agse einnme nkieatPrtkan imem,r dssa dsa so ,tsi lsa &;unumrwlde ies aws mi etrnnteI loeqdbn,l&slet;eu ekrmitmnoet nCmaenel hunlmzsce.nd eMine -nf&mgCrfheeTun--aleu;ini hat tRehc s&a;dhn genadsrill enutrit

x