Schließen x

Anmelden

»Registrieren     »Passwort vergessen

Montag, 17. Juni 2019 - 15:57 Uhr Drucken

Zweibrücken-Ticker

Zweibrücken: Feuerwehr warnt vor Eichenprozessionsspinner

Das Ordnungsamt sperrt in der Mittelbacher Kirchentalstraße großräumig ab. Die Nester werden laut Ordnungsamtsleiter Klaus Stefaniak von einer Spezialfirma entfernt. Foto: Moschel

Das Ordnungsamt sperrt in der Mittelbacher Kirchentalstraße großräumig ab. Die Nester werden laut Ordnungsamtsleiter Klaus Stefaniak von einer Spezialfirma entfernt. Foto: Moschel

Die Zweibrücker Feuerwehr warnt vor dem Eichenprozessionsspinner. Betroffen sind unter anderem der Radweg zwischen Rimschweiler und Althornbach sowie der Schleichweg zwischen Zeilbäumer Straße und Felsbachstraße. Gerade letzterer ist kritisch, da der Weg täglich von Schülern des Hofenfels-Gymnasiums und der Mannlich-Realschule benutzt wird.

Schädling im ganzen Stadtgebiet entdeckt

Wie Stadtsprecher Heinz Braun auf Anfrage mitteilt, wurden Gespinste des Eichenprozessionsspinners an 19 Stellen im Stadtgebiet gesichtet – in Mittelbach, Ernstweiler, in der Contwigerhangstraße, Landauer Straße, Sundahlstraße, Mahler-Müller-Straße, Christoph-Knorr-Straße, Landstuhler Straße, Saarlandstraße, Steinhauser Straße, John-F.-Kennedy Straße, Yorktownstraße, der Talstraße in Mörsbach, Zeilbäumerstraße, Otterstein und Marienstein, der Zufahrt zur Birkhausen und dem Radweg zwischen Rimschweiler und Althornbach. Eine Spezialfirma sei beauftragt, die Nester zu entfernen. Teilweise sei das schon geschehen.

Zum ausführlichen Artikel kommen Sie hier.

|phkr

Zweibrücken-Ticker