Schließen x

Anmelden

»Registrieren     »Passwort vergessen

Dienstag, 17. Juli 2018 - 16:06 Uhr Drucken

Zweibrücken-Ticker

Tödlicher Unfall auf A8: Kamera-Aufnahmen gesucht

Fahrer und Beifahrer aus dem Donnersbergkreis waren auf einer Harley unterwegs, als sie am ersten Sonntag im Juli bei Ernstweiler zu Fall kamen. Der 13-jährige Beifahrer starb. Archivfoto: Polizei

Nach dem Motorradunfall, bei dem am 1. Juli auf der A8 bei Zweibrücken ein 13-Jähriger starb, bittet die Polizei nun um Aufzeichnungen von Helmkameras oder sogenannten Dash-Cams. Bei dem Unfall am ersten Juli-Sonntag gegen 14.50 Uhr auf der A8 in Fahrtrichtung Saarland soll ein helleres, größeres Auto, vermutlich ein Mercedes, auf die Harley Davidson eines 37-Jährigen aus dem Raum Kirchheimbolanden aufgefahren sein.

Viele Hinweise



Durch den Sturz starb der 13-jährige Beifahrer. Der Motorradfahrer wurde schwer verletzt. Der mutmaßliche Unfallverursacher beging Fahrerflucht. Aus der Bevölkerung kamen laut Polizei viele Hinweise zu dem Unfall, denen derzeit die Polizei in Zweibücken nachgeht. Für die weiteren Ermittlungen sucht sie nun Aufnahmen von sogenannten Dash- oder Action-Cams, die beispielsweise auf dem Armaturenbrett oder auf Motorradhelmen angebracht sind.

Dashcam-Aufnahmen gesucht



Die Polizei bittet die Besitzer solcher Dash- und Actions-Cams, die am 1. Juli zwischen 14.30 und 15.10 Uhr auf der A8 zwischen Homburg-Einöd und Pirmasens oder in Gegenrichtung unterwegs waren und aufgezeichnet haben, ihre Aufnahmen der Polizei Zweibrücken zur Verfügung zu stellen. Sie sichert zu, die Aufnahmen vertraulich zu behandeln. Hinweise nehmen die Zweibrücker Polizei, Telefon 06332/9760, oder die Kripo in Pirmasens, Telefon 06331/5200, entgegen. |bfl/cps

Der neue Messenger Service



Zweibrücken-Ticker