Schließen x

Anmelden

»Registrieren     »Passwort vergessen

Zum Einzelverkauf der Ausgabe als PDF
Samstag, 18. August 2018

30°C

Freitag, 09. Februar 2018 - 15:37 Uhr Drucken

Zweibrücken-Ticker

Zweibrücken: Bei Deal mit fünf Kilo Amphetamin verhaftet

Fünf Kilogramm Amphetamin sollten am Dienstag in Zweibrücken verkauft werden. Die Polizei griff ein. Foto: Polizei

Fünf Kilogramm Amphetamin sollten am Dienstag in Zweibrücken verkauft werden. Die Polizei griff ein. Foto: Polizei

Pirmasenser Drogenfahnder haben am Dienstag in Zweibrücken mehrere Verdächtige bei einem Drogenverkauf festgenommen. Wie die Polizei mitteilte, übergab ein 36-jähriger Sudanese auf dem Parkplatz eines Zweibrücker Getränkemarkts eine Sporttasche mit fünf Kilogramm Amphetamin an einen 36-Jährigen Homburger und einen 50-Jährigen aus Neunkirchen.

Spezialeinheit nimmt Trio fest



Sobald die Drogen übergeben waren, griff die Polizei ein. Eine Spezialeinheit nahm die drei Männer fest. Das Zweibrücker Amtsgericht erließ am Mittwoch Haftbefehle, so die Polizei. Einer der Männer kam unter Auflagen frei.

Auch mutmaßlicher Drahtzieher gefasst



Am Mittwochnachmittag wurde ein weiterer Mann im Saarland festgenommen: Der 51-Jährige war bereits bei der Vorbereitung des Drogenverkaufs ins Visier der Ermittler geraten und soll der Drahtzieher gewesen sein. Bei einer Durchsuchung fanden die Beamten ein weiteres Kilo Amphetamin sowie ein Kilo Marihuana in der Garage des 51-Jährigen.

Vorwurf: bandenmäßiger Drogenhandel



Die saarländische Kriminalpolizei unterstützte den Einsatz. Der mutmaßliche Drahtzieher wurde am Donnerstag dem Zweibrücker Amtsgericht vorgeführt, das Untersuchungshaft anordnete. Die Beschuldigten wurden in verschiedene Haftanstalten eingeliefert und müssen sich wegen bandenmäßigen Drogenhandels verantworten.
|mefr

 

 

Zugang auswählen


Sie sind bereits Kunde?

Einloggen

Sie sind bereits Kunde?

Einloggen

Zweibrücken-Ticker