Schließen x

Anmelden

»Registrieren     »Passwort vergessen

Dienstag, 08. Januar 2019 Drucken

Zweibrücken: Lokalsport

Den Favoriten zumindest geärgert

Hallenfussball: JSG Rieschweiler/Knopp Dritter bei Kreismeisterschaft – Halbfinal-Niederlage gegen FKP

Von Arno Noll

Flynn Benoit von der SG Rieschweiler/Knopp überspielt in der Begegnung um den dritten Platz den Hauensteiner Torwart Frederik Huber. Rieschweiler/Knopp gewann die Partie mit 4:0.

Flynn Benoit von der SG Rieschweiler/Knopp überspielt in der Begegnung um den dritten Platz den Hauensteiner Torwart Frederik Huber. Rieschweiler/Knopp gewann die Partie mit 4:0. ( Foto: Buchholz)

«Pirmasens.»Landesliga-Tabellenführer JSG Rieschweiler/Knopp musste sich bei der Hallen-Fußballkreismeisterschaft der C-Junioren in der Pirmasenser Kirchberghalle nur dem zwei Klassen höher spielenden Regionalligisten FK Pirmasens geschlagen geben und besiegte im Spiel um Platz drei den SC Hauenstein mit 4:0. Der favorisierte FKP gewann im Endspiel gegen die JSG Hermersberg und verteidigte somit den Titel.

Egal, wen man nach den Vorrundenspielen nach einem Turnierfavoriten fragte, es gab immer die gleiche Antwort: „Das kann eigentlich nur der FKP sein.“ Das Regionalligateam des Trainerduos Patrick Müller/Jürgen Jubileum hatte in drei Vorrundenspielen 19 Tore erzielt und keinen einzigen Treffer zugelassen.

Auch das in der Verbandsliga spielende Team des FK Pirmasens II holte sich souverän den Gruppensieg in Gruppe eins. In der Vorrunde überraschte der Kreisligist JFV Zweibrücken. Das U15-Team von Trainer Andreas Eudenbach holte sich in Gruppe drei Platz eins vor den Landesligisten JSG Contwig/Ixheim und JSG Münchweiler/Rodalben. Die JSG Contwig unter Trainer Nikolaus Sefrin hatte das Pech, als Gruppenzweiter im Viertelfinale auf den FKP zu treffen. Der Regionalligist traf zweimal den Pfosten, einmal die Latte. Nur Dennis Scholler kam einmal durch und erzielte gegen ein taktisch klug agierendes Sefrin-Team den 1:0-Siegtreffer.

Beim Ausscheiden des JFV Zweibrücken gegen die JSG Rieschweiler/Knopp ging es ebenso eng zu. Nach einer super Kombination über drei Stationen erzielte Aaron Flickinger das 1:0 für Rieschweiler. Tom Glahn erhöhte auf 2:0, ehe Zweibrücken durch einen abgefälschten Ball noch einmal auf 1:2 herankam. Nico Eudenbach hatte in der Schlussminute noch die Ausgleichschance durch einen Freistoß. Doch JSG-Keeper Yannick Trautwein parierte glänzend.

Im Halbfinale startete Rieschweiler gegen den FKP ganz stark und hätte durch Jonas Hermann und Niclas Eiser, die frei vor FKP-Keeper Nico Jeckel auftauchten, in Führung gehen können. Innerhalb von zwei Minuten machte der FKP zwei Treffer durch Johannes Jubileum und Silas Gutmann. Robin Petry legte das 3:0 nach.

Damit stand Rieschweiler im kleinen Finale und traf dort auf den Ligakonkurrenten SC Hauenstein. Hier spielte die Mannschaft von JSG-Trainer Marcus Eisel groß auf, kombinierte toll und ließ nur gegen Spielende eine Torchance zu, die Keeper Trautwein mit einem super Reflex vereitelte. Nach einem Eigentor des SCH schraubten Flickinger, Kristof Mayenschein und Flynn Benoit das Ergebnis auf 4:0. Rieschweilers Trainer Eiser trauerte etwas den vergebenen Torchancen im Halbfinale gegen den FKP nach: „Wenn wir hier in Führung gehen, was durchaus möglich gewesen wäre, dann weiß ich nicht, wer dann im Finale gestanden hätte. Der FKP oder wir? Aber mit dem, was meine Jungs das ganze Turnier über gezeigt haben, bin ich rundum zufrieden.“

Im Finale zeigte der FKP genau das, was ihn in diesem Turnier auszeichnete: Geduld und spielerische Klasse. Hermersberg stand zwar gut, musste sich aber mit 1:3 geschlagen geben.

So spielten sie

SG Rieschweiler:

Trautwein – Tom Glahn, Louis Müller, Hermann, Samuel Stawiarz, Silas Langner, Eiser, Mayenschein, Peter Zimmermann, Benoit, Flickinger

JFV Zweibrücken:

Johannes Weber – Nils Kleinpeter, Eudenbach, Nico Witt, Robert Sico, Jan Niklas Wustrau, Jonas Hofer, Nils Wolle, Torben Keßler

Tabellen nach der Vorrunde

Gruppe 1

 

1. FK Pirmasens II 10:1 Tore, 10 Punkte, 2. SC Hauenstein 4:6, 7, 3. FC Fehrbach 3:2, 5, 4. JSG Contwig/Ixheim 5:5, 5, 5. JSG Lemberg II 2:9, 0

Gruppe 2

1. JSG Lemberg 5:0, 7, 2. JSG Hermersberg 8:3, 6, 3. JSG Münchweiler/Rodalben II 4:8, 3, 4. MTV Pirmasens 1:7, 1

Gruppe 3

1. JFV Zweibrücken 5:3, 5, 2. JSG Contwig/Ixheim 5:3, 5, 3. JSG Münchweiler/Rodalben 4:3, 5, 4. JSG Rieschweiler II 2:5, 0

Gruppe 4

1. FK Pirmasens 19:0, 9, 2. JSG Rieschweiler 4:3, 4, 3. JSG Busenberg 2:8, 4, 4. JSG Hermersberg II 1:15, 0

Viertelfinale:

FK Pirmasens II - Hermersberg 4:5 (0:0) nach Siebenmeterschießen, Hauenstein - Lemberg 1:0, JFV Zweibrücken - Rieschweiler 1:2, JSG Contwig/Ixheim - FK Pirmasens 0:1

Halbfinale:

Hermersberg - Hauenstein 2:1, Rieschweiler - FK Pirmasens 0:3

Spiel um Platz drei:

Hauenstein - Rieschweiler 0:4

Finale:

Hermersberg - FK Pirmasens 1:3.

Zweibrücken-Ticker