Schließen x

Anmelden

»Registrieren     »Passwort vergessen

Freitag, 30. November 2018 - 10:50 Uhr Drucken

Zweibrücken-Ticker

Bechhofen: Polizei erschießt schwer verletztes Wildschwein in Gartentor

Das Wildschwein konnte sich nicht mehr aus eigener Kraft befreien. Foto: Feuerwehr

Das Wildschwein konnte sich nicht mehr aus eigener Kraft befreien. Foto: Feuerwehr

Ein schwer verletztes Wildschwein, das in einer Gartentür in der Bechhofer Uhlandstraße festhing und sich nicht mehr aus eigener Kraft befreien konnte, musste die Polizei am Donnerstagmittag erschießen. Anschließend weitete die Feuerwehr die Gartentür mit einem Spreizer und befreite das tote Tier. Die Feuerwehr war um 11.57 Uhr von der Leitstelle Südpfalz zu dem ungewöhnlichen Einsatz „Wildschwein hängt im Gartentor fest“ alarmiert worden. Im Einsatz befanden sich die Löscheinheiten Bechhofen und Rosenkopf mit Unterstützung der Feuerwehreinsatzzentrale in Contwig mit zwei Fahrzeugen und elf Feuerwehrleuten. Der Einsatz dauerte eine Stunde. Das teilte Holger Hell, Medienbeauftragter der Feuerwehr der Verbandsgemeinde Zweibrücken-Land, mit.
|bfl

 

 

Zweibrücken-Ticker