Speyer Wechsel bei Kaufhof und Handelsverband

Klaus-Peter Regler, Chef der Galeria Kaufhof Speyer, verlässt Ende September Speyer und seinen Arbeitgeber. Damit wird auch an der Spitze der Innenstadt-Leistungsgemeinschaft „Das Herz Speyers“ eine Neubesetzung erforderlich.

Er habe nach 19 Jahren bei Kaufhof und mit jetzt 47 Jahren „in der Mitte des Berufslebens“ eine neue Herausforderung gesucht und in einem anderen Unternehmen gefunden, so Regler auf Anfrage. Seinen neuen Arbeitgeber könne er noch nicht nennen, es sei aber „in etwa die gleiche Branche“. Sein künftiger Einsatzort stehe noch nicht fest, ebenso wenig sein Nachfolger in Speyer. Klar sei, dass er künftig außerhalb Speyers tätig sein werde und somit sein im Frühjahr 2014 übernommenes Ehrenamt als Vorsitzender der Leistungsgemeinschaft nicht mehr ausüben könne. „Ich hätte nicht gedacht, dass es nur für diese kurze Zeit sein würde, aber es hat sich jetzt eben so ergeben“, sagt er dazu. Seine Vorgängerin Sandra Bracksieck war mehr als ein Jahrzehnt in Speyer und auch länger Herz-Speyer-Chefin gewesen. Er werde seinen Nachfolger fragen, ob er Interesse am Ehrenamt habe, so Regler. Von anderen Interessenten aus dem Kreis der rund 70 Firmen weiß er nichts. Die Neuwahl ist am 29. September vorgesehen. Er habe sehr gerne in Speyer gearbeitet, sagt Regler, der zuvor in Hannover tätig war. „Hier war immer etwas los.“ Mit der Stadt habe sein Abschied ebenso wenig zu tun wie mit der anstehenden Kaufhof-Übernahme durch den Hudson’s-Bay-Konzern. Die rund 70 Kaufhof-Mitarbeiter in Speyer seien ein gutes Team, das Warenhaus sei gut aufgestellt. Zuletzt sei in den Umbau der Abteilung für Damenoberbekleidung investiert worden, demnächst würden zwei neue Abteilungsleiter eingeführt. (pse/Archivfoto: Lenz)

x