Speyer Volleyball: TSV startet am 12. September in Dritte Liga

In die Dritte Liga aufgestiegen: der TSV Speyer.
In die Dritte Liga aufgestiegen: der TSV Speyer.

Der TSV Speyer ist gerüstet für die neue Saison. Abteilungsleiter Heinz Fischer hat die Heimspiele in Absprache mit den Vereins-Basket- und Handballern in der Ost- sowie Erlichhalle terminiert. Los geht’s am Samstag, 12. September (19 Uhr), wenn der Drittliga-Rückkehrer in der Osthalle TSV Stuttgart empfängt.

Die Runde gestaltet sich laut Fischer aufgrund der zusätzlichen Auf- und weniger Absteigern schwierig: „Es gibt zum Teil elf, zwölf Mannschaften in einer Liga.“ Das bedeute dann 22 Spieltage, wenn es früher meist 18 waren.

Schade findet der Abteilungsleiter, dass es innerhalb des TSVs nun zu Überlappungen kommt. Denn die Damen spielen weiterhin Oberliga. Die Herren II zogen ebenfalls in diese Spielklasse ein. Zudem bedauert er, dass der Trainingsbetrieb je nach Bundesland zu verschiedenen Zeiten begonnen habe.

Wie der Klub die Heimspieltage organisiere, hänge von den weiteren Lockerungen ab. Offen seien Fragen nach Duschmöglichkeiten, Toilettennutzung, Zuschauerkapazität, Einlass und Abstandsregeln.