Speyer Speyerer Projekte für Bundespreis nominiert

Lobenswertes Engagement: die Speyerer „Nestpfleger“ unterwegs.
Lobenswertes Engagement: die Speyerer »Nestpfleger« unterwegs.

Zwei Speyerer Projekte sind für den Publikumspreis des Deutschen Engagementpreises nominiert worden, informiert die Stadtverwaltung. In der Liste mit 403 „außerordentlich engagierten Menschen und ihren Organisationen“ stünden auch die „Nestpfleger“ der Förderschule Johann-Heinrich-Pestalozzi-Schule sowie das Jugendkonzept des Judo-Sportvereins Speyer. Zusätzlich zu den Jurypreisen in fünf Kategorien haben alle anderen Nominierten die Chance auf den mit 10.000 Euro dotierten Publikumspreis. Die öffentliche Abstimmung, an der sich alle Interessierten beteiligen können, läuft noch bis 20. Oktober. Näheres dazu und zu den Projekten gibt es im Netz unter www.deutscher-engagementpreis.de/publikumspreis. Bildungs- und Sportdezernentin Monika Kabs (CDU) empfiehlt beide Speyerer Projekte: „Die Schülergemeinschaft ,Nestpfleger’ hat sich nicht nur der Sauberhaltung von Grünflächen oder Spielplätzen für einen Stadtteil verschrieben, sondern trägt mit dieser Aktivität auch dazu bei, dass Inklusion gesamtheitlich gelebt wird. Ein weiteres vorbildliches Ziel verfolgt der Judo-Sportverein, indem er sich als familiäre Gemeinschaft versteht, die Zusammenhalt und Solidarität stärken und mitgestalten will.“

x