Speyer Speyer.Lit startet später

Liest erst 2022 in Speyer: Buchpreis-Gewinnerin Anne Weber.
Liest erst 2022 in Speyer: Buchpreis-Gewinnerin Anne Weber.

Covid-19 betrifft auch 2021 die beliebte literarische Reihe Speyer.Lit. Die Starttermine müssen verschoben werden. 2020 fielen schon die letzten Lesungen im März. Anne Weber, Gewinnerin des Deutschen Buchpreises 2020, hat aufgrund der Corona-Situation ihre Anfang Februar geplante Lesereise abgesagt. Ihre im Alten Stadtsaal geplante Vorstellung von „Anette, ein Heldinnenepos“ am 1. Februar wird deshalb nicht stattfinden können. Die Lesereise soll im Frühsommer nachgeholt werden. Bereits verkaufte Tickets behalten ihre Gültigkeit, Infos folgen, sobald ein Ersatztermin feststeht. Auch Bov Bjerg, derzeit einer der bekanntesten deutschen Gegenwartsautoren, wird am 9. Februar nicht in der Dreifaltigkeitskirche auftreten können. Seine „Serpentinen“ sollen 2022 nachgeholt werden. Erworbene Tickets werden zurückerstattet.

„Wir tun gegenwärtig alles, um Ersatztermine für die geplanten Lesungen zu finden“, so Fachbereichsleiter Matthias Nowack. Ob weitere Speyer.Lit-Termine verschoben werden müssen, wird von der Entwicklung der Infektionszahlen und den Corona-Verordnungen abhängen.