Speyer RHEINPFALZ Plus Artikel Speyer Diakonissen gehen neue Schritte in die Zukunft

Wechsel an der Spitze der Diakonissen Speyer: Vor der Gedächtniskirche stehe (von links): Dietmar Kauderer, Bianca Pfeuffer, Gün
Wechsel an der Spitze der Diakonissen Speyer: Vor der Gedächtniskirche stehe (von links): Dietmar Kauderer, Bianca Pfeuffer, Günter Geisthardt, Isabelle Wien, Karlheinz Burger sowie Kirchenpraesident Christian Schad

In zweierlei Hinsicht endet eine Ära bei den Diakonissen. Ab 1. Oktober führt ein vierköpfiger Vorstand das Unternehmen, Vorstandsvorsitzende ist Oberin Isabelle Wien. Vorsteher Pfarrer Günter Geisthardt geht in den Ruhestand. Am Sonntag wurde er in einem Festgottesdienst in der Gedächtniskirche offiziell verabschiedet und der neue Gesamtvorstand in sein Amt eingeführt.

Bei Geisthardts Einführung vor fünf Jahren als theologischer Vorstand der Diakonissen waren alle Plätze der Gedächtniskirche belegt. An seiner Verabschiedung konnten Pandemie-bedingt

Bitte loggen Sie sich ein um den Artikel im Klartext zu sehen.

hlgidlcei 015 neeeglda u;&slGaetm neie.menlth neimeegadgsneG awr segat.trnu ankD red ehnisliscaumk Bulitgegne nseei SasoorilsttetnDplq-eteup nuetr edr igeLunt ovn htRu limaeZmnnb udn tikmceiisknurrdrohKe btreoR eregrettbSla an erd eglOr dreuw es cnenohd eiecf.rihl

nA esimen 65. usetraGbtg e

x