Speyer SPD-Vorschlag: TSV könnte selbst Sporthalle bauen

TSV-Handballer: Wunsch nach zusätzlicher Halle.
TSV-Handballer: Wunsch nach zusätzlicher Halle.

Der TSV als Speyers größter Verein könnte eine eigene Sporthalle bauen. Diese Option in der aktuellen Debatte um zusätzliche Sportstätten bringt die SPD-Stadtratsfraktion ins Spiel.

Hintergrund ist, dass es derzeit den politischen Willen für eine weitere städtische Sporthalle gibt. Prüfungen zum möglichen Standort laufen. „Die SPD-Fraktion sieht den Bedarf für eine neue Sporthalle und unterstützt einen Neubau“, so eine Pressemitteilung der Partei. Sie sieht aber auch „eine weitere Möglichkeit für den Neubau einer Großsporthalle“: Da vor allem die Handballabteilung des TSV dieses Vorhaben vorantreibe, könnte auch der Verein in die Verantwortung rücken und die Stadt „etwas entlastet“ werden.

Laut SPD könnte ein geeignetes städtisches Grundstück auch in Erbpacht an den größten Sportverein übergeben werden, damit dieser es bebauen kann. „Neubauten durch Vereine werden vom Land sehr gut bezuschusst, und viele Gelder werden an dieser Stelle nicht abgerufen, so dass eine Förderung sehr aussichtsreich wäre“, so die SPD. Sie würde es begrüßen, wenn die Stadtverwaltung darüber mit dem TSV-Vorstand Gespräche führen könnte.

x