Speyer Rikscha-Angebot: Saisonstart mit neuen Chauffeuren

Barrierefrei: die Rikscha der Gemeindeschwester plus.
Barrierefrei: die Rikscha der Gemeindeschwester plus.

Das Rikscha-Angebot der Speyerer Gemeindeschwester plus Alexandra Mally ist ausgeweitet worden. Der Kreis der ehrenamtlichen Rikscha-Chauffeure habe sich vergrößert, teilt Mally mit.

Mally ist im Sommer 2022 mit kleinem Helferkreis mit ihrem Angebot an den Start gegangen, hatte vor einigen Wochen schon zehn und hat inzwischen 13 Fahrer. Somit bestehe nicht nur die Möglichkeit, pro Woche drei feste Fahrttermine pro Altenheime anzubieten. „Wir sind total flexibel und nehmen gerne Anmeldungen entgegen“, so Mally.

Die kostenlosen Fahrten etwa an den Rhein oder zu anderen „geliebten Orten“ könnten von Leuten aller Altersstufen mit eingeschränkter Mobilität gebucht werden. „Unser Ziel ist es, Mobilität zu schaffen, Lebensqualität und Spaß zu schenken.“ Die Rikscha ist eine Spezialanfertigung mit Elektromotor. Die Fahrer der roten Rikscha mit ihren blauen Poloshirts könnten entweder auf ihren Touren angesprochen oder über Mally kontaktiert werden.

Kontakt

Telefon 06232 142673 mit Anrufbeantworter oder E-Mail alexandra.mally@stadt-speyer.de.

x