Speyer Rentenversicherung: Jubiläumsaktion für RHEINPFALZ-Leser

Historische Aufnahme: Mitarbeiter vor dem DRV-Hochhaus.
Historische Aufnahme: Mitarbeiter vor dem DRV-Hochhaus.

Die Deutsche Rentenversicherung (DRV) Rheinland-Pfalz feiert am 21. Juli ihr 75-jähriges Bestehen. In Speyer ist sie einer der wichtigsten Arbeitgeber. Anlässlich des Jubiläums bietet sie für Leserinnen und Leser der RHEINPFALZ am Samstag, 23. Juli, eine exklusive Führung in der Eichendorffstraße an.

Sie fällt auf in Speyer, die Deutsche Rentenversicherung (DRV). Es ist nicht nur ihr Hochhaus, das die Silhouette von Speyer-West prägt. Sie ist heute wie auch unter ihrer früheren Bezeichnung „Landesversicherungsanstalt“ verwurzelt im Leben der Domstadt. Das geht laut ihrem Kommunikationsdezernat so weit, dass es (auch) ein LVA-Präsident war, der sich in den Nachkriegsjahren für das Speyerer Brezelfest stark machte.

Mit der Gründung des Landes Rheinland-Pfalz 1947 wurde am 21. Juli die LVA Rheinland-Pfalz aus der Taufe gehoben. Die Zuständigkeit der Speyerer Dienststelle wurde auf das ganze Bundesland ausgedehnt. Ihre Geschichte ist älter: Mit dem Inkrafttreten des Invaliditäts- und Altersversicherungsgesetzes zum 1. Januar 1891 nahmen zwei Beamte ihre Arbeit auf. Aufgaben und Personal wuchsen an. Das heutige Stadthaus wurde von 1903 bis 1960 zum neuen Standort der Rentenversicherung, bevor weiteres Wachstum den Umzug ins Hochhaus erforderten.

Starkes Wachstum

„Aus kleinen Anfängen ist heute ein großer, öffentlicher Dienstleister geworden. 640.000 Rentnerinnen und Rentner zählen zu ihren Kunden“, betont Walter Hoinka vom Kommunikationsdezernat. Er und seine Kollegen haben für 20 RHEINPFALZ-Leser eine exklusive Führung am 23. Juli, 10 Uhr, organisiert. Vorgestellt wird etwa die Auskunfts- und Beratungsstelle, es wird ein historischer Film gezeigt, und die Teilnehmer dürfen mit Aufzügen in den 13. Stock des Hochhauses fahren. Dort will Hoinka Motivtipps geben. „Nehmen Sie gerne Fotoapparat oder Smartphone mit“, rät er.

Anmeldung

Interessenten können sich bis Dienstag, 19. Juli, 12 Uhr, per E-Mail an die Adresse redspe@rheinpfalz.de bewerben. Erforderlich ist die Angabe von Namen und Telefonnummer für bis zu zwei Personen. Stichwort: DRV. Wegen der begrenzten Teilnehmerzahl wird bei Bedarf ausgelost. Nur wer eine positive Rückmeldung der Redaktion erhält, kann dabei sein. Im Gebäude besteht Maskenpflicht.

x