Speyer Keine Vorbilder am Steuer

Mehrere Verfehlungen am Steuer hat die Polizei nach eigenem Bericht über das Osterwochenende in Speyer festgestellt. Es waren Drogen, Alkohol und Medikamente im Spiel.

Am Gründonnerstagabend ist einer Streifenwagenbesatzung ein 24-Jähriger aufgefallen, der in der Heinrich-Heine-Straße in Speyer-West ohne Sicherheitsgurt fuhr. Er habe unter Cannabis-Einfluss gestanden, so das Ergebnis einer Urinprobe. Laut Polizei ist es der dritte Verstoß des Mannes binnen eineinhalb Jahren. Ihm drohten ein Bußgeld und der Entzug der Fahrerlaubnis. Auch ein 26-Jähriger sei aus Schaden nicht klug geworden, so die Beamten: Er wurde am selben Abend in der Wormser Landstraße unter Cannabis-Einfluss angehalten – wie zuletzt erst im Februar 2014. Verschiedene Medikamente hatte hingegen ein 68-Jähriger eingenommen, dem die Beamten in der Spaldinger Straße aus seinem Auto helfen mussten. Er war laut Bericht so betäubt, dass er weder in der Lage war, sein Auto zu führen, noch es zu verlassen. Drogeneinfluss wird zudem bei einem 29-jährigen Unfallverursacher vermutet, der am Samstag in Speyer-Nord aufgefallen ist. Über dem zulässigen Alkoholwert lag eine 42-jährige Autofahrerin, die am Ostermontag, 3.30 Uhr, in der Burgstraße kontrolliert wurde. Wegen des Promillewerts von 0,6 erhält sie eine Anzeige. Ohne Fahrerlaubnis war laut Polizei ein 37-jähriger Speyerer am Karsamstag unterwegs. Er habe „nur kurz zum Einkaufen“ fahren wollen, geben die Beamten seine Erwiderung wieder. In zwei weiteren Fällen werden Unbekannte gesucht, die Autos beschädigt haben: Ein Fahrradfahrer, ungefähr 18 Jahre alt, 1,70 Meter, schlank, soll am Donnerstag, 21.50 Uhr, mit seinem roten Rennrad ohne Beleuchtung einen in der Viehtriftstraße geparkten Mercedes demoliert haben. In der Nacht auf Sonntag wurden im Sterngarten die beiden Außenspiegel eines geparkten Opel Corsa abgetreten. Die Polizei hofft auf Zeugenhinweise unter Telefon 06232 1370 oder E-Mail pispeyer@polizei.rlp.de. (pse)

x