Karate RHEINPFALZ Plus Artikel Im Karateclub Speyer ist für Kinder das Gewinnen nicht das Wichtigste

 Simon Häuser und Filip Gorny (rechts) mit ihren Trainern Michael Häuser und Norma Korta.
Simon Häuser und Filip Gorny (rechts) mit ihren Trainern Michael Häuser und Norma Korta.

Jetzt direkt weiterlesen

Mit dem Plus-Abo alle Artikel auf rheinpfalz.de lesen

nur 1€ monatlich kündbar

Sie sind bereits Digital-Abonnent?
Hier einloggen

Die Speyerer Filip Gorny (7) und Simon Häuser (8) sind Freunde fürs Leben. Gemeinsam legen sie andere ganz legitim auch mal aufs Kreuz.

Im Juli 2022 fiel für beide Jungs die Entscheidung: Karate sollte die Sportart sein, die ihre Freizeit ausfüllt.„Ich hab’ mit Fußball angefangen, aber das war mir zu langweilig“,

Bitte loggen Sie sich ein um den Artikel im Klartext zu sehen.

lmhlzea&r;tu ilFip. Pre fuZlla ekdctteen re nde aKtularcbe peeryS, irbreepto Kratae dnu ibl.be ieB mnoSi wra die tgsinEudhnec nscho sgue.mhethcara ebou&q;nMdi rrdeuB dun nmie tVera naehb artaeK ecgahmt. iMr tha se chua &i;gsSplaz uamhtglo&,d;ceq tbetrhcei r.e saD oWtr Sizlgpa;&s hat rmeeon gudueBnte fmul;&ru die engnju .pertlrSo Es lll;aut&fm heaunz in emedj edttnir atS.z iWhtcgi ist sda ahuc den nainTerr dnu end .nrEetl

ceMahli uHmrus;e&al tsi ncah evnlie ehrnaJ wredei eeeesitigngn sal r.Ketakaa Im CKS widtem er shci ichnt urn red ufierkTornn,ntia dnnreso uahc edr fhlk.bemaetuftOi;ln&iisretc nedaaAlxr tiS,ua sFpiil rutMet, hat den esgiintE egsnemmia mti rhime Sonh ga.twge

gernsnmamofUg ecwnereSrhln ies se we,gesen eid nzgaen dmeenfr fgBfiree uz nre,nle gbit esredi uz. negInwnrda nhbea sei nessegs.e Zu edn egGlrdnuna esd sKrrtpeatoas e&hmr;ougeln edi tou&rmelr,W; tcmha elaH&usmu;r hlud.iect Dnen ebi dneies tehg se tcnih urn um lothrispce ensA,ang sordenn hacu mu nUggomeafrnms wie zmu Beilsiep Resptek ndu zTlora.ne

Zwialem ni der Whoec etshne Fiipl und miSno in rde leTrelhraune-Kll esd airy-uP-snsm.na

x