Neustadt RHEINPFALZ Plus Artikel Defizit in der Forstwirtschaft: Mehr Baumfällungen als Lösung?

Seit 13 Jahren für sein Revier in Neustadt tätig: Förster Jens Bramenkamp.
Seit 13 Jahren für sein Revier in Neustadt tätig: Förster Jens Bramenkamp.

Zu wenig Bäume sind in den vergangenen Jahren im Neustadter Wald gefällt worden. Nur so ist das Defizit von 700.000 Euro im Forstwirtschaftsplan zu erklären. Die Forderung: mehr fällen. Doch Förster Jens Bramenkamp mahnt zur Vorsicht: Es fehlt eine aktuelle Datengrundlage.

Ende April machte die CDU im Stadtrat auf ein hohes Defizit aufmerksam: Die Erträge aus dem Neustadter Wald, also was durch Holzverkäufe eingenommen wird, seien nicht ausreichend. Ein

Bitte loggen Sie sich ein um den Artikel im Klartext zu sehen.

unisM nov 00.0070 Euro ist tanengn dowen.r nEi dGnru aulfrmd;u& oltknmneu;& ien gnmlaonPlserea in ned Fbtneoetresbri nsie, zs;hie&gli es ladmsa. Ahuc asdneewhckn aeksMeprtir nslole eeni leoRl neilps.e tteu:eBde Sndi dei ePires um&;flur lzoH zu ,igednri ohlnt es schi ,uamk rhme zum ekfaVru niet

x