Speyer Blaulicht: Fahrradfahrer wird von Auto erfasst

Leicht am Fuß verletzt wurde laut gestrigem Polizeibericht ein 76-jähriger Fahrradfahrer bei einem Unfall am Sonntag, 10.55 Uhr, in der Bahnhofstraße. Der Mann sei dort in Fahrtrichtung Norden unterwegs gewesen und habe die Straße überqueren wollen, ohne auf den fließenden Verkehr zu achten. Dabei sei er vom Auto eines in gleicher Richtung fahrenden 74-Jährigen erfasst worden. Als „offensichtlich unbelehrbar“ bezeichnete die Polizei gestern einen 19-Jährigen aus Speyer, den sie am Freitag um 13.50 Uhr in der Auestraße angehalten hat. Der junge Mann sei weder in Besitz eines Führerscheines gewesen, noch sei das Auto, in dem er unterwegs war, versichert gewesen. Die Kennzeichen seien am gleichen tag in Mannheim entwendet worden. Der Mann sei angezeigt worden. Rätsel gibt der Polizei ein Unfall auf, der sich gestern um 11.25 Uhr auf der B 9 in nördlicher Fahrtrichtung, ungefähr 500 Meter vor der Ausfahrt Speyer-Nord, ereignete: Ein 55-jähriger Autofahrer sei, ohne auf den rückwärtigen Verkehr zu achten, auf den linken Fahrstreifen gewechselt und mit dem Pkw eines 51-Jährigen kollidiert. Als Unfallursache gab der Mann laut Polizeibericht an, er habe auf dem rechten Fahrstreifen zwei stehende Autos gesehen. Dafür gebe es jedoch keine weiteren Zeugen. Der Schaden wird auf rund 10.000 Euro geschätzt, Personen wurden nicht verletzt. (rhp)

x