Speyer Bier vorgestellt: Süßlicher Malzton für das Brezelfest

Das Brezelfest-Bier 2023 wurde am Freitag erstmals verkostet: Claus Rehberger vom Verkehrsverein schlägt das Fass an, Franz Hamm
Das Brezelfest-Bier 2023 wurde am Freitag erstmals verkostet: Claus Rehberger vom Verkehrsverein schlägt das Fass an, Franz Hammer hilft.

Noch 34 Tage waren es am Freitag bis zum Brezelfest 2023, dem 84. seit 113 Jahren. Während Fahrgeschäfte und Programm im Detail noch ein bisschen geheim gehalten werden, durften am Abend rund 100 geladene Gäste verkosten, was während der Festtage vom 6. bis 12. Juli aus den Zapfhähnen fließen wird.

Der Industriehof-Biergarten war Austragungsort der Festbierprobe, zu der traditionell der Kooperationspartner, die Eichbaum-Brauerei, eingeladen hatte. Aus gutem Grund war die Location ausgewählt worden, denn erstmals wird der Betreiber, die Foonax GmbH, einen Stand beim Brezelfest einrichten. Das kündigte Uwe Wöhlert, der Vorsitzende des Verkehrsvereins, der mit der Veranstaltungs GmbH das Brezelfest ausrichtet, an.

Andreas Hiby-Durst, geschäftsführender Gesellschafter der Mannheimer Brauerei, hatte einiges zum Festbier und zum Bierabsatz zu sagen. Obgleich in den vergangenen Jahren in Marketing und Vertrieb mehr als früher gekämpft werden musste, ist er für das Brezelfest hoffnungsfroh. „Vielleicht sind die Speyerer Besucher konsumfreudiger als die rechtsrheinischen“, so Hiby-Durst mit Verweis auf verhaltene Absatzzahlen.

Nachholbedarf bei Feier-Fans

Ein Aspekt könnte der große Nachholbedarf sein, den Hiby-Durst bei den Menschen infolge der einschneidenden Einschränkungen in den Vorjahren erkennt: „Ich prognostiziere ein besucherstarkes Brezelfest.“ Trotz Einbrüchen beim Absatz sieht er in Abstrichen an der Qualität des Gerstensafts keine Option. Über das eigens gebraute Brezelfest-Bier sagte er: „Wir nutzen nach wie vor unsere heimischen Rohstoffe, die Gerste der pfälzischen Bauern und das Wasser aus den eigenen Brunnen.“ Ein leicht süßlicher Malzton zeichne das Bier mit 5,5 Prozent Alkoholgehalt und zwölf Prozent Stammwürze aus.

Wöhlert sicherte zu: „Wir versprechen sechs Festtage mit den Schaustellern, Festwirten, Händlern, vielen Besuchern, neuen Brezelfest-Fanartikeln, guten Speisen, der Speyermer Brezel und erfrischenden Getränken.“ Der Verkehrsverein werde alles dafür tun, dass in ausgelassener und friedlicher Stimmung gefeiert werden könne. Ein Glanzlicht werde der Festumzug am Sonntagnachmittag sein. Als Besonderheit kommt in diesem Jahr die Wahl der neuen Brezelkönigin hinzu. Sie findet samstags im Festzelt statt. Die seit 2019 amtierende Hoheit Anne-Susan I. hatte auf Anfrage bei der Festbierprobe ein paar Tipps für die Bewerberinnen parat: „Authentisch sein, nicht verstellen und die Speyerer Lebensfreude vermitteln.“

x