Speyer RHEINPFALZ Plus Artikel Astronauten in Speyer: Bodenständig statt abgehoben

Gleich zehn Astronauten zu Gast: Das ist auch in der Raumfahrtausstellung des Technik-Museums Speyer nicht alltäglich.
Gleich zehn Astronauten zu Gast: Das ist auch in der Raumfahrtausstellung des Technik-Museums Speyer nicht alltäglich.

Jetzt direkt weiterlesen

Mit dem Plus-Abo alle Artikel auf rheinpfalz.de lesen

nur 1€ monatlich kündbar

Sie sind bereits Digital-Abonnent?
Hier einloggen

Sie sind zwar schon viel höher geflogen als die allermeisten, doch Starallüren sind ihnen fremd: Elf Astronauten aus fünf Ländern haben am Samstag mehr als 200 Gäste im Technik-Museum unterhalten und sind selbst geehrt worden. Und dann waren es auf einmal doch zwölf Raumfahrer: Ein aktueller Star grüßte live von der Leinwand.

Groß war die Ungewissheit trotz beachtlicher Medienresonanz, wie viele Besucher die Ränge des Forum-Kinos einnehmen würden. „Vielleicht wird es bloß knapp

Bitte loggen Sie sich ein um den Artikel im Klartext zu sehen.

hbla vol,l ehvillciet igtb es remh eesreIrttiesn las llPle&zqduut,m;&ao; tha rrdhaGe Dmu,a edr Lrtiee edr gnmRsuufelahtaluatrs l&ob;pqldoAuo dan e&,ydoldqounB; dei nuleaizcmh;migslt& loeP heibr,cnebse wnsehzic neend edi esaaheurBzlhcn lwoh eliegn &dmru;elwu.

Eien eliteteVsdunr rov ngniBe dre updoqnu&reboaE; trAautnso eiqun;Rono&dlu erd giegurVneni nov trreafhnulWmaer atinscoisA(o of paSce loErxrpe,s kzur EA)S ustml;&als eien hesclensgMchanne im roFey sbeeirt asd oneeveshrBt iseen onszir&ggl;e Einsisegers e.nnerha bsrmeemStahcu eib shrmfRventatuea nnkrneee FJlcsnrnaor-eueatile trRoeb eVlgo mi oneerrvd telDirt sed uu.alffAs ab;dShqou,ced& assd omTash rRieet eesin hnmTlieae gbeatasg a&ultdh;q,o udetarbe re edn htViercz eesni edtechsnu aeontrntusA mi oVelrfd. tiM ezwi Lnigezsso,iiatnemn eien afu der uhrescnsis Ruatomsntia irM, edi nrdeea auf red tnlnIeinoaretna staonutaeimnR ,SIS sti etrieR rneie erd hetsnarefnre &;paoursimlheecun tAtnauersno snad&h; ndu er sti tmi ogVle ur,befdnete wei eerisd gst.a

re;ag-9urlh4m&Ji urz iehclihrtaascWnGsh der utlta;sem&el astG sit red ;u-&hg94mirljae trHos kLpuosje

x