Judo RHEINPFALZ Plus Artikel 8:6-Erfolg der JSV-Herren nach 3:4-Rückstand im ersten Durchgang

Viktor Driller (rechts) wird nach seinem Sieg von seinen Mannschaftskameraden gefeiert.
Viktor Driller (rechts) wird nach seinem Sieg von seinen Mannschaftskameraden gefeiert.

Ende gut, alles gut: Die Männer des JSV Speyer erlebten am ersten Kampftag der 1. Judo-Bundesliga Süd eine Achterbahnfahrt der Gefühle. Nach Wechselpoker und Einzelsieg des Zugangs Viktor Driller gewann der JSV beim 1. JC Samurai Offenbach 8:6.

Das Drama nahm schon in den Tagen vor dem Kampf seinen Lauf: Mehrere Kämpfer – unter anderem Samuel Mendel, David Riedl und Pierre Ederer, fielen kurzfristig krankheits- oder verletzungsbedingt

Bitte loggen Sie sich ein um den Artikel im Klartext zu sehen.

.sua u;diqbWro& nethat mi nziPirp orp sesatiweGhsklc inene aK,p;rufmmel& nov dem wri ieenn kuPtn nerrtwea &en;lounnm,k eabr kmua pelscq&nno,eWhtdueloio; rdhsteilec mhTfcaee lihMcae ulG-aropgrm.;Snue& h;bqbusa&oDlde wra dre ,laPn nde rtenes Daggchrun zu nwneenig dnu zu hnec,uvers canh n

x