Schließen x

Anmelden

»Registrieren     »Passwort vergessen

Samstag, 09. Februar 2019 Drucken

Speyer Land

Weinacht steht an der Spitze

Ludwigshafen: Grüne im Rhein-Pfalz-Kreis stellen Liste für Kreistagswahl auf – Hälfte der Kandidaten ist weiblich

Die Grünen im Rhein-Pfalz-Kreis haben bei einer Mitgliederversammlung Elias Weinacht aus Mutterstadt als Spitzenkandidat für die Kreistagswahl am 26. Mai nominiert. Die Liste der Partei ist zur Hälfte mit Frauen besetzt. Die Presse war zur Versammlung nicht eingeladen.

„Die Koalition aus SPD und CDU hat in den letzten Jahren im Kreis wenig dafür getan, unseren Kreis für die Zukunft gut aufzustellen“, wird Sara-Jane Potraffke, Vorstandssprecherin der Grünen, in einer Mitteilung zitiert. Der Rhein-Pfalz-Kreis stehe vor großen Herausforderungen, zum Beispiel in Sachen Mobilität. Ilona Volk, Bürgermeisterin der Stadt Schifferstadt und auf Platz zwei der Liste, hob die gute Arbeit der Grünen-Kreistagsfraktion hervor: „Aufgrund einer unserer Anträge wird nun der Schulhof der Realschule Schifferstadt neu gestaltet. Denn wir wollen für die Schülerinnen und Schüler im Kreis die besten Bedingungen zum Lernen schaffen.“

Elias Weinacht ergänzte, dass die Grünen viele Dinge bereits angestoßen hätten und nannte als Beispiele den Ökostrom in kreiseigenen Liegenschaften, den Radschnellweg, die Verbesserung der Versorgung von Flüchtlingen und die Ehrenamtskarte. In der neuen Legislaturperiode will sich die Partei laut Mitteilung für mehr bezahlbaren Wohnraum, einen familienfreundlichen Kreis, eine bessere Fahrradinfrastruktur, einen besser getakteten und zuverlässigen ÖPNV, die flächendeckende Nutzung von Sonnenergie durch den Kreis sowie die Biotopvernetzung für den Erhalt der Artenvielfalt einsetzen.

 

Die Kandidaten

1./2. Elias Weinacht (Mutterstadt), 3./4. Ilona Volk (Schifferstadt), 5./6. Else Wentz (Mutterstadt), 7./8. Martin Eberle (Lambsheim), 9./10. Andrea Franz (Böhl-Iggelheim), 11./12. Maurice Kuhn (Altrip), 13./14. Almut Schaab-Hehn (Dannstadt-Schauernheim), 15./16. Walter Altvater (Mutterstadt), 17./18. Sara-Jane Potraffke (Lambsheim), 19./20. Joachim Heidinger (Böhl-Iggelheim), 21. Ulla Behrendt-Roden (Schifferstadt), 22. Reinhard Burck (Dudenhofen), 23. Pia Maffenbeier (Bobenheim-Roxheim), 24. Andreas Mayer (Maxdorf), 25. Lisa Volk (Schifferstadt), 26. Felix Goldinger (Dudenhofen), 27. Brigitte Meißner (Limburgerhof), 28. Johannes Reinig (Römerberg), 29. Vera Hebling (Böhl-Iggelheim), 30. Marcel Marner (Bobenheim-Roxheim), 31. Ulrike Mayer (Römerberg), 32. Matthias Hoffmann (Römerberg), 33. Luise Keßler (Schifferstadt), 34. Armin Grau (Altrip), 35. Bettina Hoffmann (Römerberg), 36. Gerald Hebling (Böhl-Iggelheim), 37. Monika Mutschler-Pohlmey (Schifferstadt), 38. Jürgen Amann (Dudenhofen), 39. Christa Scheid (Mutterstadt), 40. Ümit Aksu (Schifferstadt), 41. Margret Worbs (Böhl-Iggelheim), 42. Werner Petry (Lambsheim), 43. Regina Keßler (Schifferstadt), 44. Raymund Kompa (Limburgerhof), 45. Gabi Odermatt-Altvater (Mutterstadt), 46. Alfred Brechensbauer (Otterstadt), 47. Gesa Richter (Limburgerhof), 48. Helmut Klauß (Waldsee), 49. Virginia Spindler (Schifferstadt), 50. Klaus-Peter Spohn-Logè, Ersatzkandidaten: Paula Keßler (Schifferstadt), Kurt Kögel (Römerberg), Simone Hoffner (Römerberg), Fabian Volk (Schifferstadt), Kristin Ebert (Maxdorf), Manfred Duttenhöfer (Dudenhofen), Willi Tatge (Limburgerhof), Klaus Pohlmey (Schifferstadt), Richard Hermanomski (Schifferstadt), Hans-Ewald Bickelmann-Frey (Neuhofen), Andreas Böcker (Dudenhofen), Michael Keesmeyer (Schifferstadt), Kurt Schellenberger (Maxdorf), Rainer Bahnemann (Maxdorf), Tobias Hook (Altrip). |rhp/nhe

Speyer-Ticker