Schließen x

Anmelden

»Registrieren     »Passwort vergessen

Montag, 05. Februar 2018 - 14:31 Uhr Drucken

Speyer-Ticker

Stadt Speyer: Online-Abstimmung über Kohl-Ehrung

Ruhestätte am Rande des Adenauerparkes: Zulauf am Kohl-Grab einen Tag nach der Beisetzung im Juli 2017. Archivfoto: Lenz

Ruhestätte am Rande des Adenauerparkes: Zulauf am Kohl-Grab einen Tag nach der Beisetzung im Juli 2017. Archivfoto: Lenz

Ab Dienstag, 6. Februar, läuft die Bürgerbefragung im Internet zur Ehrung von Altbundeskanzler Helmut Kohl in Speyer. Der Stadtrat erhofft sich Hilfe von den Bürgern in der Frage, wo ein Verkehrsweg nach dem 2017 verstorbenen und in Speyer beigesetzten Kohl benannt werden könnte. Der Aktionszeitraum läuft bis 28. Februar. Für die Befragung hatte sich der Ältestenrat des Stadtrats ausgesprochen.

Befragung mit drei Vorschlägen



Die Befragung ist laut Stadt ab Dienstag auf der städtischen Internetseite www.speyer.de – gleich auf der Startseite – über ein Bild des Kohl-Grabs an der Bernhardskirche erkenn- und anklickbar. Zur Abstimmung stehen drei Vorschläge: die Rheinufer-Promenade, der Bauhof und die Karl-Leiling-Allee. „Dazu kommt ein viertes Feld für einen eigenen Vorschlag des jeweiligen Teilnehmers“, erklärt Matthias Nowack, Sprecher der Stadtverwaltung.

Beschluss soll am 15. März gefasst werden



Das Ergebnis ist nicht bindend; es soll ein Stimmungsbild für die Beschlussfassung am 15. März liefern. Im Teilnahmeformular müssen die Bürger Nowack zufolge ihren Namen, ihre Adresse oder ihre Mailadresse angeben.
Bereits seit längerer Zeit wird in Speyer diskutiert, ob eine Straße oder ein Platz nach dem Altbundeskanzler benannt werden soll. Die RHEINPFALZ hatte dazu eine Umfrage gestartet, als auch noch der Hirschgraben zur Diskussion stand:  |pse

Der neue Messenger Service



Speyer-Ticker