Schließen x

Anmelden

»Registrieren     »Passwort vergessen

Dienstag, 15. Januar 2019 Drucken

Speyer: Lokalsport

Sportnotizen: Schach: SG Speyer übernimmt die Spitze

Ein recht erfolgreiches Wochenende liegt hinter drei von vier Mannschaften der SG Speyer-Schwegenheim. Die zweite Vertretung übernahm in der Zweiten Rheinland-Pfalz-Liga durch einen 7:1-Erfolg beim bisherigen Spitzenreiter Bingen die Tabellenführung. Für die Gäste siegten Großmeister Adam Horvath, Frauen-Großmeisterin Elvira Berend, Simon Commercon, der Internationale Meister (IM) Tamas Horvath, Enrico Krämer und Pascal Flierl. IM Fred Berend und Fide-Meister Denis Mager erzielten ein Remis. Bezirksligist SG III verteidigte die Führung durch ein 6:2 gegen Bellheim II. Michael Schreck, Richard Sommer, Ralf Schlindwein und Wilhelm Kannegießer gewannen. Alexander Pelt, Thorsten Kunz, Peter Flörchinger und Roger Kühn holten Unentschieden. Die vierte Vertretung machte beim 4:4 gegen Westheim einen weiteren Schritt in Richtung Klassenverbleib. Stefan Divljak und Winfried Radach triumphierten. Halbe Punkte steuerten Julian Stein, Joachim Reese, Gerhard Talaska und Hans Gärtner bei. Einen kleinen Wermutstropfen bedeutete die erwartete Niederlage der Senioren in der Liga für Spieler ab 60 Jahre. Beim 1:3 gegen Favorit Frankenthal erzielten Klaus Geritan und Kannegießer Remis.

Mit einem 1:8 in der Zweiten Pfalzliga Ost der Damen machte der FV Dudenhofen dort weiter, wo er in der Hinrunde aufhörte. Das zu dritt in Unterzahl angetretene Schlusslicht des FVD sicherte sich nur einen Punkt im Doppel, den Monika Bauer und Ingrid Schwarz erspielten. Der ASV Harthausen stand bei Tabellenführer ASV Birkenheide gleich vor einer Herkulesaufgabe und unterlag mit 0:8. Ebenfalls zu dritt angetreten, kam Harthausen über einzelne Satzgewinne nicht hinaus. Sabine Kos unterlag sowohl in ihrem Einzel, als auch im Doppel an der Seite von Carmen Lutz mit 2:3. Durch die Niederlage fiel der ASV auf Position fünf zurück, weist aber weiter zwei Zähler Rückstand auf den zweiten Platz, den Relegationsrang, auf.

Tynke Spoelstra/Ralf Schmitt von Grün-Gold Speyer sind beim Turnier in Sinsheim zweimal aufs Treppchen getanzt. Bei den Senioren-III-A-Standard belegten sie unter 15 Paaren Platz zwei, bei den jüngeren Senioren II in einem Neuner-Feld Rang drei hinter ihren Vereinskollegen Matthis und Tina Langhoff. Bei den Senioren III kamen Daniel und Manuela Xander auf Rang fünf. |pf

Speyer-Ticker