Schließen x

Anmelden

»Registrieren     »Passwort vergessen

Dienstag, 15. Januar 2019 Drucken

Speyer: Kultur Regional

Im Berlin des Jahres 1935

Krimi-Lesung mit Volker Kutscher wird aufgrund der großen Nachfrage in die Stadthalle verlegt

Stellt seinen siebten Krimi um den Kommissar Gereon Rath vor: Volker Kutscher.

Stellt seinen siebten Krimi um den Kommissar Gereon Rath vor: Volker Kutscher. ( Foto: Andreas Chudowski)

Die populäre Fernsehproduktion „Babylon Berlin“ läuft derzeit erfolgreich in der ARD. Sie basiert auf dem Bestsellerroman „Der nasse Fisch“ von Volker Kutscher, dessen Krimis mit Kommissar Gereon Rath im Berliner Milieu der 1930er-Jahre angesiedelt sind. Kutscher wird seinen siebten Rath-Krimi „Marlow“ am Dienstag, 5. Februar, um 20 Uhr im Rahmen der Speyer.Lit in Speyer vorstellen.

Aufgrund der großen Kartennachfrage wird die ursprünglich in der Heiliggeistkirche geplante Lesung in die Speyerer Stadthalle verlegt. Das haben die Veranstalter, die Stadt Speyer und die Buchhandlung Osiander, jetzt angekündigt.

Der siebte Fall von Gereon Rath spielt im Spätsommer 1935: Ein Taxi rast mit Vollgas gegen eine Wand an den Berliner Yorckbrücken. Das Auto ist ein Wrack, Fahrer und Passagier sind sofort tot. Doch in dem Fahrzeug entdeckt Kommissar Rath Geheimakten. Sie deuten darauf hin, dass Hermann Göring von der SS ausspioniert wurde. Was wie ein Unfall wirkt, entpuppt sich als ausgeklügeltes Verbrechen mit komplexer Vorgeschichte.

Neben diesem Plot ist für Kutscher auch die Beschreibung der gesellschaftlichen Entwicklung im aufkeimenden Nationalsozialismus von großer Bedeutung. Etwa, wie das Nachtleben der Hauptstadt und die Pressefreiheit vor die Hunde gehen.

Volker Kutscher, geboren 1962, arbeitete nach dem Studium der Germanistik, Philosophie und Geschichte zunächst als Tageszeitungsredakteur und Drehbuchautor, bevor er seinen ersten Kriminalroman schrieb. Heute lebt er als freier Autor in Köln.

Karten

Karten für die Veranstaltung mit Volker Kutscher am 5. Februar in der Speyerer Stadthalle gibt es bei der Tourist-Info der Stadt Speyer, über das Online-Buchungssystem Reservix und bei der Buchhandlung Osiander. |rg

Speyer-Ticker