Schließen x

Anmelden

»Registrieren     »Passwort vergessen

Freitag, 23. November 2018 Drucken

Speyer Land

„Gewissenhaft und voller Ideen“

Es ist längst kein Geheimnis mehr: Otto Reiland wünscht sich Claudia Klein als seine Nachfolgerin für das Ortsbürgermeisteramt von Waldsee. Der CDU-Ortsverband sieht das genauso: Am Mittwochabend wählten 31 von 32 Stimmberechtigten die 36-jährige Mutter von vier Kindern als Bürgermeisterkandidatin.

Von Christine Kraus

Will Ortsbürgermeisterin von Waldsee werden: Claudia Klein.

Will Ortsbürgermeisterin von Waldsee werden: Claudia Klein. ( Foto: Lenz)

«Waldsee.»„Ich hatte hier in Waldsee eine wunderschöne Kindheit und Jugend, und ich habe vier Kinder, die ich hier in der Dorfgemeinschaft großziehen möchte und denen ich dasselbe ermöglichen will. Das ist meine Hauptmotivation, mich für ein zukunftsfähiges Waldsee, in dem sich alle Generationen wohlfühlen können, einzusetzen“, sagte Klein.

Sie sieht es als sehr großen Vorteil an, als Ortsbeigeordnete mit den Geschäftsbereichen Jugend, Senioren und Friedhof seit Anfang dieses Jahres schon Erfahrungen in der Kommunalpolitik sammeln zu dürfen. In diesen Bereichen habe sie mit voller Unterstützung der Verwaltung, mit Vertrauen Otto Reilands und Beteiligung vieler Bürger schon an vielen Punkten ansetzen und zur Weiterentwicklung und Gestaltung des Ortes beitragen können. Als Beispiel nannte sie die Überarbeitung des Friedhofkonzepts, die Errichtung eines Memoriam-Gartens, die geplante Sanierung der Friedhofswege sowie die Instandsetzung der Schultoiletten und die Sanierung der Spielplätze. „Bei all diesen Themen ist es mir immer sehr wichtig gewesen, alle Beteiligten einzubeziehen und auf sachlicher Ebene mit qualitativ gut vorbereiteten Unterlagen zu informieren“, erklärte sie.

Zur CDU kam Claudia Klein über ihren Mann Philipp. Seit 2013 ist sie Mitglied des Ortsverbands Waldsee. Von 2014 bis 2017 sammelte sie als Ortsgemeinderatsmitglied erste kommunalpolitische Erfahrungen. 2017 wurde sie Nachfolgerin von Rudi Fuchs als Vorsitzende des CDU-Ortsverbands Waldsee.

Claudia Klein wurde 1982 in Traunstein geboren, kam mit vier Jahren nach Waldsee, ihr Elternhaus ist das Café Christmann. Sie ist in Waldsee aufgewachsen, hat ihr Abitur am Edith-Stein-Gymnasium in Speyer gemacht und ist dann zum Studium nach Frankfurt gegangen. Sie hat eine Ausbildung als Bankkauffrau, einen Bachelor in BWL und einen Master in Training und Development. Bis 2010 arbeitete sie im Personalbereich einer großen Bank.

2010 und 2011 kamen die ersten beiden Kinder zur Welt, und vor sechs Jahren zog die Familie nach Waldsee. Zwei weitere Töchter bekam das Paar 2014 und 2016. Manchmal werde sie gefragt, ob sich das angestrebte Bürgermeisteramt mit vier Kindern vereinbaren lasse, erzählte sie. „Manfred Knittel war Schulleiter und ehrenamtlicher Ortsbürgermeister, Otto Reiland ist hauptamtlich Verbandsbürgermeister und im Ehrenamt Ortsbürgermeister und ich wäre dann hauptamtlich Hausfrau und Mutter und im Ehrenamt Ortsbürgermeisterin. Und da die Kinder auch nicht immer klein bleiben, bin ich überzeugt davon, dass es geht“, sagte die 36-Jährige. Als Fasnachtsprinzessin Claudia II hat sie 2006/2007 schon einmal über Waldsee „regiert“, nun möchte sie das als Ortsbürgermeisterin tun.

Sie selbst beschreibt sich als gewissenhaft und regeltreu, kontaktfreudig und offen. Otto Reiland nannte in seine Ansprache bei der Versammlung noch viele andere Attribute: Claudia Klein sei eine intelligente Frau voller Ideen, Energie und Tatkraft, habe eine grundsolide schulische und berufliche Ausbildung und im Bankenbereich vor allem Erfahrungen im Umgang mit Geld gemacht.

Kandidaten

— Für den Ortsgemeinderat: 1. Claudia Klein, 2. Arno Sturm, 3. Michael Fouquet, 4. Agnieszka Drazkowski, 5. Wolfgang Berl, 6. Rainer Claus, 7. Brigitte Hört, 8. Matthias Erbach, 9. Andrea Di Chiara, 10. Andrea Dölle, 11. Mario Walter, 12. Thomas Schotthöfer, 13. Bernhard Knittel, 14. Volker Knörr, 15. Elke Nieser, 16. Artur Knittel, 17. Philip Wittmer, 18. Manuela Hübel, 19. Michael Ferdinand, 20. Christian Lex, 21. Klaus Günter Hört, 22. Eva-Maria von Hauff.

—Für den Kreistag: 1. Wolfgang Berl, 2. Andrea Dölle, 3. Matthias Erbach, 4. Michael Ferdinand, 5. Michael Fouquet, 6. Klaus Günter Hört, 7. Marlies Klauß, 8. Claudia Klein, 9. Otto Reiland, 10. Thomas Schotthöfer.

Speyer-Ticker