Schließen x

Anmelden

»Registrieren     »Passwort vergessen

Mittwoch, 12. Juni 2019 - 17:49 Uhr Drucken

Speyer-Ticker

Erdölförderung in Speyer: Achte Probebohrung fertig

Gehören in Speyer seit Jahren phasenweise zum Bild: Fördertürme und Rohre für Öl. Archivfoto: Lenz

Gehören in Speyer seit Jahren phasenweise zum Bild: Fördertürme und Rohre für Öl. Archivfoto: Lenz

Die im Herbst 2018 gestartete und im Winter unterbrochene Probebohrung nach Erdöl von der Speyerer Siemensstraße aus ist fertig. Das teilte am Mittwoch das zuständige Konsortium aus Palatina GeoCon GmbH & Co. KG und Neptune Energy Deutschland GmbH mit. Es war die achte Probebohrung in Speyer seit 2008, um das Ölfeld unter der Stadt zu erschließen, die dritte am Betriebsplatz im Industriegebiet West. Ziel war ein Buntsandsteinreservoir in rund 2200 Metern vertikaler Tiefe.

Ölführende Schichten erreicht



Die Bohrung sollte eigentlich schon Ende 2018 beendet sein, ist dann jedoch laut Neptune infolge von Problemen „für eine technische Neubewertung“ unterbrochen worden. Im März ging es – mit einem abgelenkten Bohrpfad – weiter, nun wurden die ölführenden Schichten „optimal erreicht“, wie Firmensprecherin Sandra Arndt informiert.
Inzwischen werde die Förderanlage abgebaut, und nach einem positiven Test könne Öl gefördert werden. Das Konsortium hat nach eigener Mitteilung aus den bisherigen sieben Bohrungen in Speyer voriges Jahr 130.000 Tonnen Erdöl gefördert.
Speyer: Entscheidung über Fördermenge bei Erdöl voraussichtlich nicht mehr 2019

|pse

 

 

Speyer-Ticker