Schließen x

Anmelden

»Registrieren     »Passwort vergessen

Freitag, 18. Januar 2019 Drucken

Speyer

Der Unfall und seine Folgen

Immer wieder am Haken: Die Anlegebrücke für Kreuzfahrtschiffe, die in der Nacht auf Mittwoch von einem Tankmotorschiff stark beschädigt worden war, ist gestern am Helmut-Kohl-Ufer zerlegt worden. Dabei musste sie mehrfach vom Kran angehoben werden, da die Einzelteile stark verkantet waren. Sie wurde zu einem Fachbetrieb in Andernach gebracht und wird wohl komplett erneuert. Der Metallponton, auf dem sie ruhte, ist ebenfalls aus dem Rhein gehoben worden. „Er wird am Freitag abgeholt“, berichtete Angela Sachweh, Sprecherin der Stadtwerke, die die Anlegestelle betreiben. Das Unglücksschiff „Eiltank 9“ ist auf der Speyerer Werft. Die Wasserschutzpolizei war gestern für Ermittlungen an Bord, ebenso Sachverständige, sagte Oberkommissar Mark Brandmaier. Vor nächster Woche werde das größere Loch im Heck nicht repariert sein, erwartet er. Der Kapitän, ein Deutscher Anfang 60, mache keinen Ruderausfall mehr als Unfallursache geltend. Er habe zugegeben, unaufmerksam gewesen zu sein. |pse

Speyer-Ticker