HOMBURG/SAARBRÜCKEN Homburg-Saarbrücken: Ab 23. März fahren weniger Züge, die aber regelmäßig

sbahn2

Alle Züge im saarländischen Regionalverkehr fahren ab heute nach einem neuen regulären Fahrplan: Ein ausgedünntes, aber stabiles Grundangebot für berufsbedingt notwendige Fahrten sei sichergestellt, so die Bahn. Soweit möglich, fahren die Züge mit möglichst hoher Kapazität an Sitzplätzen, so dass trotz stark gesunkener Passagierzahlen ein angemessener Sitzabstand möglich ist. Die meisten die Züge fahren jetzt nur nach dem Samstagsfahrplan. Auf der Strecke zwischen Homburg und Saarbrücken gibt es relativ wenige Änderungen, wenn man weiter als Saarbrücken fahren will, aber schon. Der RE 1 (Mannheim-Saarbrücken-Trier) fährt nur noch fünfmal am Tag, die Verstärkerfahrten der RB 70/71 (Homburg-Trier) entfallen, die RB 68 (Saarbrücken-Pirmasens) verkehrt weiter im Stundentakt, die S1 (Homburg-Osterburken) wie bisher, bei der Vlexx-Bahn entfällt die Verstärkerlinie RB 76 (Saarbrücken-Neunkirchen-Homburg). Infos: saarvv.de, Telefon 06898/5004000.