Homburg Bis Herbst an jedem Samstag Spontan-Impfung für alle

Vor der Spritze klärt der Blieskasteler Arzt Ayman Zant die Ankömmlinge im Impfraum darüber auf, was sie zu beachten haben.
Vor der Spritze klärt der Blieskasteler Arzt Ayman Zant die Ankömmlinge im Impfraum darüber auf, was sie zu beachten haben.
In ihrer längsten Ausdehnung zog sich die Schlange in der Oberen Allee bis nach links übers Eck in die einmündende Schwesternhau
In ihrer längsten Ausdehnung zog sich die Schlange in der Oberen Allee bis nach links übers Eck in die einmündende Schwesternhausstraße hinein.

Man muss nur volljährig und impfwillig sein, das ist alles. Seit 12. Juni kann sich jeder, der möchte, jeweils samstags unbürokratisch und ohne vorherige Terminvereinbarung im Homburger Saalbau seine Corona-Schutzimpfung abholen. Der Blieskasteler Mediziner Ayman Zant impft hier vorerst bis Mitte August, und dann wieder ab 11. September. Wer kommt, sollte aber wenigstens seinen Impfpass dabeihaben.

„Schon um 7.30 Uhr zog sich die Menschenschlange durch die Obere Allee. Da haben wir mit dem Impfen schon um 8.30 Uhr angefangen – eine halbe Stunde früher als geplant“, erzählt Ayman Zant. Der promovierte Allgemeinmediziner mit Praxis in Blieskastel ist der Initiator jener Serie von Corona-Massenimpfungen im Homburger Saalbau, die am Samstag ihre Premiere erlebte. Jeder, der mag, hat hier die Möglichkeit, sich ohne Anmelde- und Terminzwang spontan die Corona-Schutzimpfung abzuholen.