Zur Sache RHEINPFALZ Plus Artikel Was machen bei zweifelhafter Wahlwerbung?

Manche finden Wahlwerbung unangemessen – selbst ohne Parolen-Schmiererei.
Manche finden Wahlwerbung unangemessen – selbst ohne Parolen-Schmiererei.

Im Wahlkampf wiegt das Recht auf Meinungsfreiheit schwer, aber nicht alles ist erlaubt.

Manches Wahlplakat würde der eine oder andere am liebsten ganz legal entfernen lassen. Etwa, wenn der Slogan darauf in seinen Augen bestimmte soziale Gruppen in ein falsches Licht rückt oder beleidigt.

Bitte loggen Sie sich ein um den Artikel im Klartext zu sehen.

Dmati ehban hsci ni erd Vhtneaegrengi shcon cehltie eGrtheci igm.csb&taulhfet;

ndU chlilamat&;hsctu mtssuen hcons taa,pkellWha urten areednm der NP,D a;gemhaunbg&tl rdoe eeweistil bemub;&ulelrkt .nrewed nI eelniv Fmnulel&la; arbe bnee ,itnhc nedn mrmei msus red uctSzh erd oh

x