Rhein-Pfalz Kreis RHEINPFALZ Plus Artikel Neuhofener Konfirmanden zu Besuch beim Bestatter

Mit der richtigen Tragetechnik lässt sich auch ein massiver Eichensarg stemmen. Ben und Leon probieren es aus. Dagmar und Michae
Mit der richtigen Tragetechnik lässt sich auch ein massiver Eichensarg stemmen. Ben und Leon probieren es aus. Dagmar und Michael Scherer beobachten den Versuch. Foto: khe

Wie schwer ist ein Sarg? Was ist ein Scherenwagen? Und für was ist die Plastikfolie? Solche Fragen können Neuhofener Konfirmanden nun beantworten. Seit dem Jahr 2000 laden Dagmar und Michael Scherer Pfarrer Ralph Gölzer und seine Schützlinge nach Limburgerhof ins Bestattungsunternehmen Wächter ein, um ihnen ihre Arbeit zu zeigen und das Thema Tod zu enttabuisieren.

„Der Tod wird in unserer Gesellschaft heute buchstäblich totgeschwiegen, weil wir ihn aus unserem Leben ausblenden,“ sagt Michael Scherer. „In früheren Zeiten gab es

Bitte loggen Sie sich ein um den Artikel im Klartext zu sehen.

rewegin grnrg&su,le;;ueunsmtalhuB&m dun der nmUagg tmi dme odT war ilev &rurqod.l&duaslcllvetmeshise;t;bn uqle&ibo;Vde nsehcMen nsdi esbhald ee,mbruurrt&of;dl enwn ein elTdsfalo t,iquti;rol&nted lemztn;a&gru rSceresh Faru agm.rDa Ziel dse heuBssc awr ahel,sbd den Jgnuinclehed s

x