Böhl-Iggelheim Kläranlage: Neue Arbeiten für Sanierung vergeben

Die Kläranlage in Böhl-Iggelheim.
Die Kläranlage in Böhl-Iggelheim.

Das auf mehrere Jahre angelegte Böhl-Iggelheimer Großprojekt Sanierung und Modernisierung der Kläranlage und der Abwasserbeseitigungseinrichtungen geht voran. Der Gemeinderat hat nun Aufträge für Arbeiten zur Schlammentwässerung und zur technischen Gebäudeausstattung vergeben.

Für zusätzliche Arbeiten seien weitere Ingenieurleistungen erforderlich, erklärte Bürgermeister Peter Christ (CDU). Die Ratsmitglieder stimmten zu, dass damit das Ingenieurbüro Fast und Partner beauftragt wird, das auch alle anderen Arbeiten an der Kläranlage und den Abwasserbeseitigungseinrichtungen plant und betreut. Für die zusätzlichen Arbeiten erhält das Ingenieurbüro rund 68.000 Euro.

Für Arbeiten am Maschinengebäude waren neun Gewerke ausgeschrieben worden. Während in den vergangenen etwa zwei bis drei Jahren teils keine Angebote eingingen und die, die abgegeben wurden, häufig über den geschätzten Kosten gelegen hatten, seien es nun „relativ viele Angebote“ gewesen, informierte Christ. Auch würden die Preise, mit Ausnahme der Arbeiten an der Heizung, unter den geschätzten Kosten liegen. Geschätzt waren Ausgaben in Höhe von rund 653.500 Euro. Die Ratsmitglieder vergaben Aufträge zum Preis von rund 556.000 Euro.

x