Neuhofen RHEINPFALZ Plus Artikel Ein bisschen „savoir vivre“: Neuhofen hat einen Boule-Platz

Ortsbürgermeister Ralf Marohn (Mitte) vor dem ersten Wurf unter kundiger Anleitung der Schnoogebouler Rolf Porst (links) und Mic
Ortsbürgermeister Ralf Marohn (Mitte) vor dem ersten Wurf unter kundiger Anleitung der Schnoogebouler Rolf Porst (links) und Michael Mies.

Bisher führte er ein Dasein im Verborgenen: der Boule-Platz in Neuhofen. Jetzt wurde er eingeweiht und bietet den Spielenden durch seine idyllische Lage unter den hohen Bäumen am „Neuen Hof“ Schutz gegen alle Unbilden des Wetters.

„Boule“ ist eigentlich der Oberbegriff für das Spiel mit Metallkugeln auf hartem Boden. Ursprünglich war Boule ein sehr dynamisches Spiel, ähnlich wie Kegeln, weil man

Bitte loggen Sie sich ein um den Artikel im Klartext zu sehen.

anAlfu mnmenoge tha, um dei lKgue zu ;eofnlueq&wr,d li;gwzi&es eaMiclh Mi.es rE dun ligeVelnkeorse oRlf roPst inds itembiotiearn B-uieelplSero bei den hqegodbSelonn&curob;ou eqdglrrR&m&uoumlb;;o.e Sie aeekrmnl&l;ru end lenamstu&G; ibe erd eEiwngnuih die egeRnl eds ilSpes mit edn ss

x