Otterstadt Betrunken gegen Ausgangssperre verstoßen

Die Polizei erwischte in Otterstadt einen 33-Jährigen, der gegen die Ausgangssperre verstoßen hat und betrunken Auto gefahren wa
Die Polizei erwischte in Otterstadt einen 33-Jährigen, der gegen die Ausgangssperre verstoßen hat und betrunken Auto gefahren war.

Die Polizei hat bei der Überwachung der nächtlichen Ausgangssperre am Dienstag gegen 21.15 Uhr in der Speyerer Straße in Otterstadt einen Autofahrer angehalten. Die Beamten stellten bei dem 33-jährigen Mann aus Otterstadt starken Alkoholgeruch fest. Ein Atemalkoholtest ergab laut Polizei einen Wert von 1,24 Promille. Der Mann musste deshalb eine Blutprobe abgeben. Sein Führerschein wurde sichergestellt. Zudem übergaben die Polizeibeamten den Fahrzeugschlüssel an den nüchternen 28-jährigen Beifahrer. Da weder der Fahrer noch der Beifahrer einen triftigen Grund für den Aufenthalt im öffentlichen Raum hatten, wurde gegen beide Personen ein Ordnungswidrigkeitenverfahren wegen des Verstoßes gegen die Ausgangssperre eingeleitet. Nach Angaben der Kreisverwaltung droht bei einem Erstverstoß gegen die Ausgangssperre ein Bußgeld in Höhe von 100 Euro.