Rhein-Pfalz Kreis Ausbildungsbetriebe präsentieren sich

In der Woche vom 17. bis 22. Februar präsentiert sich der Ausbildungsverbund Leiningerland im Foyer der Verbandsgemeinde Grünstadt-Land. Die Firmen Gechem (Kleinkarlbach), Wellpappe Sausenheim, Drahtzug Stein (Altleiningen), Gienanth (Eisenberg) und Elektro Krück (Grünstadt) bieten mit der Südzucker AG und den Pfalzwerken Jugendlichen die Möglichkeit, eine qualifizierte Ausbildung im Leiningerland abzuschließen.

Auf Initiative von Martina Nighswonger (Gechem, Kleinkarlbach) ist im Ile-Prozess Leiningerland ein regionaler Ausbildungsverbund gegründet worden (wir berichteten). Die genannten Betriebe bieten eine gemeinsame Ausbildung in den Berufen Mechatroniker, Maschinen- und Anlagenführer, Packmitteltechnologe, Industriemechaniker und Elektrotechniker an. Die interessierten Azubis, die bei einem Unternehmen angestellt sind, können in alle Betriebe hineinschnuppern und die Lehrwerkstätten von Südzucker, Gienanth und der Pfalzwerke in Maxdorf nutzen. Unterstützt wird die Initiative von der IHK Pfalz, die interessierte Unternehmen auch berät.

Wie schon bei der Ausbildungs- und Praktikumsbörse Leiningerland wollen die beteiligten Unternehmen qualifizierte und motivierte Jugendliche für eine Ausbildung in der Region begeistern. Sie möchten zur Stärkung des Wirtschaftsstandorts Leiningerland beitragen und die Region nachhaltig voranbringen.

Am Freitag, 21. Februar, zwischen 14 und 16 Uhr und am Samstag, 22. Februar, zwischen 10 und 14 Uhr sind Vertreter der Firmen in der Verbandsgemeinde präsent, um sich den Fragen von Ausbildungssuchenden oder deren Eltern zu stellen. Wer an diesen Tagen keine Zeit haben sollte, kann sich auch direkt an die Unternehmen wenden.

x