Pirmasens Wenn der Trainer das Lasso schwingen müsste

91-76850792.jpg

Für die U15 des FK Pirmasens geht es in dieser Saison nur darum, den sofortigen Wiederabstieg aus der Regionalliga, der höchsten Klasse für C-Junioren-Fußballer, zu verhindern. Nach dem extrem wichtigen 3:0-Sieg im letzten Spiel vor der Winterpause bei Tabellennachbar Eisbachtal überwintert der von Gerhard Lorett und Daniel Tretter trainierte FKP mit drei Punkten Vorsprung auf Homburg, das den ersten Abstiegsplatz belegt. Auf einem Abstiegsrang stehen eine Etage tiefer die von Alexander Seibel gecoachten C-Junioren des SC Hauenstein.

Zur Landesliga, über die wir im Gegensatz zur Regional- und Verbandsliga nicht regelmäßig berichten. Dort findet sich die zweite C-Junioren-Mannschaft des FK Pirmasens, die U14 (jüngerer Jahrgang), auf einem respektablen vierten Tabellenplatz. „Die müsstest du manchmal mit dem Lasso vom Platz holen“, beschreibt deren Coach Frank Tappe lachend die Trainingsbegeisterung seiner Schützlinge. Er und sein Trainerpartner Jürgen Rock hätten „viel Spaß mit den Jungs, denn die sind mit Feuereifer dabei und geben auch im Training immer alles“. Der Jahrgang 2002 des FKP musste zwei herausragende Torschützen der vergangenen Saison abgeben. Jonas Berg wechselte zum 1. FC Kaiserslautern, und Alexander Zeitz unterstützt schon die Pirmasenser C I in der Regionalliga. Vor der Saison verstärkte der FKP sein C-Jugend-Landesligateam mit Marc Erhart, Kim Schöpp, Fynn Fritzsche, Philip Schmenger (alle vom SVN Zweibrücken) und Tom Rautenkranz vom FSV Offenbach. Für Tappe ist wichtig, dass der Kader nicht zu groß ist, „denn wir wollen, dass alle Spieler ihre Einsatzzeiten bekommen“. Der Tabellenplatz sei diese Runde nicht so bedeutsam, „Ziel ist die Ausbildung für die C-Jugend-Regionalliga in der kommenden Saison, wo dann natürlich schon auf Ergebnis gespielt werden muss“. Lucca Haas und Tom Woll stehen als Torhüter zur Verfügung. Außer den schon erwähnten Spielern gehören noch Cedric Heidenreich, Jonas Marschall, Lukas Volberg, David Metz, Dean Scheyhing, Fabio Arnold, Justin Belajewski, Moritz Schmitt, Marc Raquet und Jonas Simon zum Team. Aus Rodalben, Münchweiler, Leimen, Hermersberg, Weselberg und Herschberg kommen die Jungs, die unter dem Trainerduo Martin Dauenhauer (Rodalben) und Steffen Heim (Leimen) – Ex-Bundesligacoach Fritz Fuchs steht laut Dauenhauer für die Rückrunde nicht mehr zur Verfügung – als SG Rodalben/ Hermersberg in der Landesliga spielen und dort auf Platz acht überwintern. „Der Sohn unseres Jugendleiters Oliver Kämmerer spielt in der A-Jugend des SV Hermersberg. Als er dort erfuhr, dass der SVH nicht genügend Spieler hat, um eine für die C-Junioren-Landesliga taugliche Mannschaft auf die Beine zu stellen, war der Kontakt schnell hergestellt“, erklärt Dauenhauer, wie es zu der Spielgemeinschaft der recht weit auseinander liegenden Orte kam. Jetzt sind in Rodalben im U15-Bereich 30 Spieler im Training. Die C I spielt in der Landesliga, die C II in der Kreisliga. „Das klappt reibungslos mit Fahrgemeinschaften. Die Eltern stehen hinter dem Hobby ihrer Kinder und unterstützen das großartig“, lobt Dauenhauer. und fügt hinzu: „Wir wollen versuchen, den Landesliga-Platz zu halten, denn im kommenden Jahr rücken starke Spieler nach und wir sind bestrebt, denen auch die Landesliga bieten zu können.“ Die Nummer eins der SG ist Niklas Bold. Feldspieler der D I sind Niklas Kuwo, Timo Landoll, Yannick Heim, Marcel Matheis, Dustin Bajorat, Max Sauermilch, Moritz Fremgen, Emanuel Dauenhauer, Robin Franz, Marko Hoffmann, Jan Demmere, Lucas Einfalt, Lukas Elig und Jonas Melzer. Lustig sei es gewesen, als seine Jungs vor einer Partie bereits in Hosen und Stutzen in der Kabine saßen, bis feststand, dass die Trikots noch im Trockner ihre Runden drehen. Da blieb der Mama, die als Letzte am Waschen dran war, nichts anderes übrig, als schnell nach Hause zu fahren, den Trockner zu leeren und die Trikots nachzuliefern ... „Auch wenn wir gegen den direkten Kontrahenten SG Rieschweiler/Contwig mit 0:3 verloren haben: Unser Ziel ist die Meisterschaft und damit verbunden der Aufstieg in die Landesliga“, verdeutlicht der C-Junioren-Trainer des FC Fehrbach, Björn Gruttke. Sein Team belegt mit drei Punkten Rückstand auf den Tabellenführer aus dem Schwarzbachtal Platz zwei der Kreisliga. Zusammen mit Uwe Woll trainiert Gruttke 32 C-Jugendliche, die in zwei Kreisligateams spielen. In der Winterpause erwartet der FCF noch Verstärkungen. Im Pokal hat Fehrbach durch ein 11:2 gegen Ixheim das Achtelfinale erreicht. Im Tor wechseln sich Luca Mistler und Sven Wolthaus ab. Tore verhindern und Tore schießen sollen Philipp Ernst, Leon Reinhard, Jonathan Freyer, Tim Bähr, Maximilian Gruttke, Kapitän Max Lang, Jan Scheerer, Michael Wiktorski, Alexandro Blas, Tom Faulhaber, Justin Grünfelder, Enrico Sauer, Luca Quint, Viktor Voltmer, Lars Stumpf, Mika Unger und Luca Woll. Viel Lob hat Gruttke für die Eltern der Spieler: „Die müssen bei jedem Heimspiel den Wirtschaftsbetrieb schmeißen. Da fehlt es an nichts. Das klappt vorzüglich.“ Zum Saisonabschluss steht für Spieler und Eltern Fußballgolf und Sommerrodelbahn in Riol bei Trier mit Übernachtung an. Die Hallenkreismeisterschaft der C-Junioren findet am 6. und 7. Februar in der Pirmasenser Kirchberghalle statt. Ausrichter ist der SV Lemberg. Im Vorjahr siegte der FK Pirmasens vor Fehrbach, Hauenstein und dem SVN Zweibrücken. Die Tabellen C-Junioren-Regionalliga: 1. 1. FSV Mainz 05 2. 1. FC Kaiserslautern ...9. TuS Koblenz 10. FK Pirmasens 11. Sportfreunde Eisbachtal 12. FC Homburg 13. DJK/SV Phönix Schifferstadt 14. JFV Rhein-Hunsrück C-Junioren-Verbandsliga: 1. TSV Gau-Odernheim 2. 1. FSV Mainz 05 II ...11. SV Horchheim 12. SC Hauenstein 13. TSV Schott Mainz II 14. SC Idar Oberstein C-Junioren-Landesliga Westpfalz: 1. JFV Nord-West-Pfalz 2. ASV Winnweiler 3. SVN Zweibrücken 4. FK Pirmasens II 5. JFV Zweibrücken 6. SV Rodenbach 7. FJFV Donnersberg 8. SG Rodalben/Hermersberg 9. SV Heiligenmoschel 10. TSG Kaiserslautern II 11. JFV Westpfalz 12. TuS Hohenecken 13. JFV 5-Eckstein 14. JFV Sickingen C-Junioren-Kreisliga Pirmasens/Zweibrücken: 1. JSG Rieschweiler/Contwig I 2. FC Fehrbach II 3. SC Hauenstein II 4. SG Waldfischbach 5. SV Lemberg 6. JSG Hermersberg/Rodalben II 7. JFV Zweibrücken II 8. SG Bruchweiler 9. JSG TuS/DJK/SG Pirmasens 10. SG Grenzland 11. SG Ixheim/Hornbach 12. FC Fehrbach II 12. JSG Rieschweiler/Contwig II

x