Pirmasens Tragende Säule

91-89158192.jpg

Mit der Verdienstmedaille des Landes Rheinland-Pfalz wurde gestern Edda Mertz ausgezeichnet. Sozialministerin Sabine Bätzing-Lichtenthäler würdigte die 70-jährige Pirmasenserin führ ihr großes ehrenamtliches Engagement.

Edda Mertz ist seit über 22 Jahren Mitglied der Alzheimer Gesellschaft und seit über 10 Jahren dort im Vorstand tätig. Mertz sei eine tragende Säule für das soziale Engagement der Gesellschaft für an Demenz erkrankte Menschen und deren pflegende Angehörige. „Dabei ist besonders zu erwähnen, dass Sie vor 22 Jahren die Alzheimer Selbsthilfegruppe in Pirmasens gegründet haben und diese noch immer leiten.“ Als weitere Beispiele für die ehrenamtliche Tätigkeit führte die Ministerin an, dass Edda Mertz vor elf Jahren Initiatorin des Tanzcafés Vergissmeinnicht im Caritas-Haus St. Anton in Pirmasens gewesen war. Im Mai 2016 startete sie ein zweites Tanzcafé Vergissmeinnicht im Caritas-Altenzentrum Maria Rosenberg in Waldfischbach. Seit 2005 organisiere und referiere sie Module für die Schulungsinitiative für pflegende Angehörige, die in Kooperation mit dem Ministerium gestartet wurde. Bätzing-Lichtenthäler: „Vor zwei Jahren haben Sie einen von zahlreichen Teilnehmerinnen und Teilnehmern besuchten Demenz-Stammtisch in Rodalben gegründet und leiten auch ihn seither.“ Mertz’ Arbeit genieße eine sehr hohe Anerkennung in Pirmasens und der Umgebung. 2010 erhielt sie die Auszeichnung „Experten fürs Leben“ für das Tanzcafé Vergissmeinnicht in Pirmasens und wurde 2015 für die Ehrenamtssache des Südwestrundfunks nominiert. Dort berichtete sie auch in den Nachmittagssendungen „Café oder Tee“ und „Glücksmomente“ über ihre Arbeit. |pt
x